Sport

Autsch! NFL-Tontechniker huscht im dümmsten Moment vor dem Spielertunnel durch

21.11.16, 09:28 21.11.16, 10:16

Video: streamable

Zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort: Vor der NFL-Partie zwischen den Minnesota Vikings und den Arizona Cardinals will sich ein Tontechniker des US-Senders «FOX Sports» in die richtige Position bringen, geht dann aber etwas gar viel Risiko ein und wird dafür brutal bestraft.

Just in dem Zeitpunkt, als die Brocken der Minnesota Vikings aus dem Spielertunnel stürmen, huscht er vorne durch. Defensive Tackle Linval Joseph – mit 1,93 Meter Körpergrösse und 149 Kilogramm Kampfgewicht ein Berg von einem Mann – kann nicht mehr ausweichen und rennt den armen Tontechniker mit voller Wucht über den Haufen.

Kaputte Brille und ein Kratzer an der Nase

Der Check trifft ihn völlig unerwartet. Rumms, schon liegt der Tontechniker auf dem Rücken. Immerhin: Der Mann hat Glück im Unglück. Mit ein paar Kratzern an der Nase, einer kaputten Brille und einem Brummschädel kommt er ziemlich glimpflich davon. (pre)

Die 11 geilsten NFL-Stadien

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schläfer 21.11.2016 18:32
    Highlight Sorry ... aber ich könnte es immer und immer wieder schauen :D
    5 0 Melden
  • hardhuegel 21.11.2016 14:15
    Highlight dumm gelaufen..
    im war'sten Sinn des Wortes
    7 0 Melden
  • Braun Pascal 21.11.2016 13:37
    Highlight Wie simon ammann, der ja bekanntlich gerne gegen kameras rennt
    8 0 Melden
  • Martinov 21.11.2016 12:21
    Highlight Bemerkung am Rande: das MetLife stadium gehört den New York Giants & den New York Jets (Je 50% ) 😎🤓
    7 0 Melden

«What the flip?!?!» Gaudreau überlistet Wild-Keeper mit herrlichem Penalty-Lupfer

Die Calgary Flames verlieren das Duell gegen die Minnesota Wild mit 1:2 nach Penaltyschiessen. Für DIE Szene des Abends sorgt aber ein Mann aus den eigenen Reihen – und zwar Johnny Gaudreau. Der 24-jährige Kanadier trifft im Shootout mit einem herrlichen Lupfer. Minnesota-Goalie Alex Stalock weiss gar nicht, wie ihm geschieht.

Aber hätte der Treffer auch wirklich zählen dürfen? Die Frage ist, ob «Johnny Hockey», so der Spitzname von Gaudreau, den Puck kurz vor der Schussabgabe …

Artikel lesen