Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

F1-Star Verstappen überrascht Robbie Williams – aber der kennt ihn nicht

08.11.16, 10:34 08.11.16, 10:48


Zugegeben: Es ist schwierig, einen Briten zu finden, der Formel 1 nicht mag. Aber die holländische Ausgabe von RTL hat es tatsächlich geschafft. Denn Popstar Robbie Williams ist gar nicht angetan von «Autos, die im Kreis rumfahren». Das Problem: In der Late-Night-Show wird dem Musiker eine grosse Überraschung präsentiert, denn er wird von Max Verstappen, dem jüngsten Grand-Prix-Sieger aller Zeiten, persönlich zu einem Rennen eingeladen.

Williams schaut der Szenerie ungläubig wie verzweifelt zu, um dann zu konstatieren: «Das ist sicher ein lieber Kerl, aber ich weiss nicht, wer das ist.» Autsch! Die Beteiligten versuchen zwar noch zu retten, was zu retten ist, aber das macht das Ganze nicht besser – ausser man mag Fremdschämen. (drd)

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Weil wir davon nie genug kriegen: Das ist der kultige Tor-Song der Hockey-Nati

Wenn die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft an der WM in Kopenhagen trifft, dann jubeln die Fans mit dem jungen Jodler Mason Ramsey. Gut, anfangs Turnier klappte das noch nicht und man hörte den Refrain von Lo & Leducs «079». Aber nun weiss der Stadion-DJ in der dänischen Hauptstadt Bescheid und wir hoffen, dass er auch heute Nachmittag gegen Weissrussland (ab 16.15 Uhr im watson-Liveticker) regelmässig den Song des amerikanischen Nachwuchs-Jodlers abspielen muss. (ram)

Artikel lesen