Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Man kann gar nicht hinsehen: Für dieses Foul gibt's die «No-Look-Karte»

20.12.16, 13:06 20.12.16, 14:28


Autsch! Ross Barkley mit etwas gar viel englischer Härte gegen Jordan Henderson. Video: streamable

Gestern Abend fand das Merseyside-Derby zwischen Everton und Liverpool statt. Es war eine zerfahrene Partie, geprägt von viel Krampf und wenig Torchancen. Einen Aufreger gab es nach knapp 70 Minuten, als Evertons Ross Barkley den Liverpooler Jordan Henderson übel in den Knöchel grätschte. Für den Schiedsrichter Mike Dean war klar: Das gibt Gelb. Er hält Barkley den Karton hin, ohne den Spieler auch nur einmal anzuschauen – eine klassische «No-Look-Karte».

Die «No-Look-Karte» von Mike Dean. Video: streamable

Es fiel dann übrigens in der Nachspielzeit auch noch ein Treffer. Sadio Mané liess Liverpool spät jubeln.

Der späte Siegtreffer für Liverpool durch Mané. Video: streamable

Mané schoss die «Reds» nach einem Pfostenschuss von Daniel Sturridge zum knappen 1:0-Sieg und jubelte mit seinen Kollegen direkt neben einer auf dem Feld gelandeten Leuchtpetarde. (jwe)

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden schon Meister

Witziges zum Fussball

So sehen Lichtsteiner, Behrami, Neymar und Co. das Fussballfeld wirklich

Top-Sportchef Ralf Meile hat in 6 Monaten aus 100 satte 250 Millionen gemacht. Und du?

Sie gleichen sich wie ein Ei dem anderen – diese 10 Fussballer haben heimliche Doppelgänger

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Ciao Cristiano! Das sind die 17 schönsten italienischen Fussball-Begriffe

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Ähm … wie sieht denn dieser Fussballplatz bitteschön aus?!

Breel Embolo ist mit seiner gewagten Frisur nicht alleine – das sind die 40 schrägsten Fussballer-Fritten

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Der Titel für das absurd-witzigste Interview des Jahres ist bereits vergeben

Grösser! Besser! Mehr! Mehr! Mehr! Der Transfer-Gerüchte-Generator ist jetzt noch sexyer!

Jetzt mal eine ganz wichtige Frage: Welcher Ball bist du?

Von «New Arrogance» bis «Yugo Boss» – diese Fussballer-Parfüms sollten dringend auf den Markt

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Barracuda 20.12.2016 19:23
    Highlight Ganz klar rot, da gibt es rein gar nichts zu diskutieren. Schwach vom Schiri.
    0 0 Melden
  • exeswiss 20.12.2016 17:05
    Highlight wäre henderson mit dem fuss steckengeblieben , wäre der knöchel nicht mehr ganz.
    5 1 Melden
  • unejamardiani 20.12.2016 14:41
    Highlight Die PL hat Momentan ein wirkliches Schiri-Problem. Inkonsitente Entscheidungen von Spiel zu Spiel und Schiedsrichter zu Schiedsrichter. Vergleicht mal Xhakas rote Karte mit diesem Foul hier nur als Beispiel oder Rojos beiden Grätschen mit diesem Foul. Die Schiris sollten so schnell wie möglich eine "gemeinsame" Linie finden, so führt das einfach zu Wettbewerbsverzerrung, ich finde es Momentan einfach katastrophal wie in der PL gepfiffen wird.
    26 2 Melden
  • Greta Schloch 20.12.2016 13:27
    Highlight Da kann man auch mehr geben, so wie der reingeflogen kommt.
    44 1 Melden

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen