Sport

Da ist aber einer hässig! Lichtsteiner geigt Allegri bei seiner Auswechslung die Meinung

06.02.17, 12:07 06.02.17, 13:23

Lichtsteiners Auswechslung. Video: streamable

Dank einem Cuadrado-Hammer hat Juventus Turin gestern im «Derby d'Italia» gegen Inter Mailand drei wichtige Punkte im Titelkampf geholt. Sechs Zähler liegt Juve mit einem Spiel weniger auf dem Konto noch immer vor dem ersten Verfolger Napoli. Alles paletti also bei der «Alten Dame»?

Denkste! Vor allem einer war trotz des 1:0-Siegs stinksauer: Stephan Lichtsteiner. Der Verteidiger wurde in der 80. Minute ausgewechselt und durch Dani Alves ersetzt, war damit aber ganz und gar nicht einverstanden, was er Trainer Massimiliano Allegri auch deutlich zu verstehen gab. Mit der Hand vor dem Mund (keine Lippenleser!) redete er kurz auf seinen Boss ein und trottete dann mit saurer Miene davon.

Warum Allegri Lichtsteiner zehn Minuten vor Schluss vom Feld nahm, wollte der Allenatore nach der Partie nicht erläutern. Der Schweizer Nati-Verteidiger, der in Vorrunde lange unten durch musste und erst durch eine Verletzung von Dani Alves wieder ins Team rückte, zeigte eine starke Partie. Allerdings erzielte er in der 37. Minute beinahe ein Eigentor und verschuldete mit risikoreichem Einsteigen mehr als einmal fast einen Elfmeter. Kurz vor Schluss soll er gemäss italienischen Medienberichten ausserdem angezeigt haben, dass er unter Krämpfen litt.

Alles nur ein Missverständnis also? Fakt ist, dass mit Paulo Dybala noch ein Juve-Spieler Mühe hatte, seine Auswechslung zu akzeptieren. Mit gesenktem Kopf und ohne abzuklatschen versuchte er, an Allegri vorbeizukommen ... (pre)

Dybalas Auswechslung. Video: streamable

Die 20 teuersten Fussballer der Welt

Das ist der moderne Fussball

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Dann macht doch eure Supermegagiga-Liga! Wie meine Liebe zur Champions League erlosch

Jetzt also auch in der Primera Division: Sevilla spielt als erstes spanisches Team ohne Spanier

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Da schmerzt das Herz, es ist schon wieder Nati-Pause! Erlöst uns endlich von diesem Müll – in vier Stunden habe ich eine bessere Lösung entwickelt

Nach Robben auch noch diese erbärmliche Junioren-Schwalbe – es geht bachab mit dem Fussball 

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spi 07.02.2017 08:02
    Highlight Lichtsteiner wird zur "alten Diva".
    2 0 Melden
  • länzu 06.02.2017 16:41
    Highlight Was erlauben Lichtsteiner?
    13 1 Melden
  • Gabbo 06.02.2017 16:07
    Highlight Also Allegri hat gestern diese Situation erklärt:

    Es war ein Missverständnis seinerseits. Lichtsteiner war nach einem erlittenen Foulspiel zu Boden gegangen und Allegri hat daraufhin irgendwelche Zeichen / Bewegungen falsch gedeutet und ihn "gezwungenermassen" vom Platz runtergeholt. That's it.

    Forza Juve!
    14 5 Melden
  • Zrombi 06.02.2017 15:55
    Highlight Finde die Reaktionen von beiden Spielern einfach nur respektlos... Man sollte die Entscheidungen des Trainers hinnehmen und diese respektieren. Wenn es etwas zu bereden gibt dann kann man dies unter vier Augen regeln.

    Finde die Aktion von Dybala aber viel schlimmer als diese von Lichtsteiner...
    10 10 Melden
    • Cavaliere129 06.02.2017 16:38
      Highlight Gut bei Dybala ist es ein wenig anders. Der hat beim letzten Spiel gegen Sassuolo "getrötzelt".. sowie Liechtsteiner hier... also war es eher ein wenig ein"versöhnliches umarmen". Stimmt schon dass es sich nicht gehört, der Trainer ist nunmal der Chef. Doch zeigen diese Reaktionen auch mit wieviel Herz und Motivation die Spieler im Spiel sind... ist ja was gutes, oder?
      10 2 Melden
    • Mia_san_mia 06.02.2017 16:44
      Highlight Ja finde ich auch, bei Lichtsteiner sah es nicht so schlimm aus...
      5 2 Melden
    • Zrombi 07.02.2017 08:04
      Highlight Also sah bei Dybala wenig versöhnliches.. er hat den Trainer keines Blickes gewürdigt. Es stimmt schon, dass es gut ist wen sie mit Herz dabei sind aber selbst dann kann man die Auswechslung mit Fassung hinnehmen. Wenn man unzufrieden ist muss man das nicht der ganzen Welt mitteilen.
      2 0 Melden
  • spiox123 06.02.2017 12:53
    Highlight Hochstimmung bei Juve 😁
    12 2 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen