Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Velorennfahrer schrammt um Haaresbreite am Tod vorbei

01.02.17, 14:32 01.02.17, 16:30


Im Video, das Rennfahrer Peter Aquino auf YouTube veröffentlicht, erscheint der Massensturz beim Schlusssprint im Santa Barbara Road Race nicht so schlimm, wie er wirklich ist. Erst bei genauerer Betrachtung wird klar, dass Mike Allec haarscharf an einem Sturz mit Horrorfolgen vorbeischrammt. Der Athlet und Teammanager bleibt bei seinem Abflug geistesgegenwärtig und kann sich gerade noch am Brückengeländer festhalten. So verhindert er – im Gegensatz zu seinem Velo – den Neun-Meter-Fall in das ausgetrocknete Bachbett. (drd)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sion-Slapstick! Vier Minuten nach Saisonstart wird's schon peinlich

Wohl selten hat ein Team so einen Fehlstart in eine neue Saison hingelegt wie der FC Sion. Keine vier Minuten sind vorbei im Heimspiel gegen Lugano, als die Tessiner in Führung gehen. Dragan Mihajlovic drischt den Ball vor dem eigenen Tor einfach möglichst weit weg – und das gelingt ihm viel besser, als alle denken. Denn der Befreiungsschlag wird lang und länger und senkt sich erst hinter Anthony Maisonnial in den Kasten. Bitter für den 20-jährigen Keeper: Es ist sein Pflichtspieldebüt …

Artikel lesen