Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was macht er denn da?! Nikolaj Ehlers trifft in der Overtime ins eigene Tor

12.11.16, 10:52 12.11.16, 11:21


Video: streamable

Mit einem Eigentor hat Ex-NLA-Spieler Nikolaj Ehlers die NHL-Partie zwischen den Colorado Avalanche und seinen Winnipeg Jets entschieden. In der 2. Minute der Verlängerung wird der Sohn von Langnau-Trainer Heinz Ehlers an der Bande bedrängt, weshalb er sich für einen Rückpass entscheidet. Der 20-Jährige zielt aber etwas gar genau und so kommt die Scheibe genau auf den Kasten von Keeper Michael Hutchinson. Dieser wird völlig überrascht und lässt das Spielgerät passieren.

«Ich wurde unter Druck gesetzt und habe versucht, den Puck zu Toby Enstrom zu spielen. Doch er ging an ihm vorbei und ins Netz», erklärte Ehlers den Fauxpas. Der 3:2-Siegtreffer wird schliesslich René Bourque zugeschrieben, da es im Eishockey bekanntlich keine Eigentore gibt.

Eigentor von der Bande ... na, klingelt's? Genau! So ähnlich traf Philippe Furrer an der der WM 2008 in Kanada im Viertelfinal gegen Russland. Damals war's aber noch einiges spektakulärer. (pre)

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fan-crack2 12.11.2016 12:11
    Highlight kann ja jedem mal passieren
    8 0 Melden

HCD holt Lindbäck aus Nashville +++ Fritsche von Fribourg zu Servette

Nach der Saison ist vor der Saison – die Klubs der National League haben bereits fleissig an ihren Kadern für die Saison 2018/19 gefeilt. Aber wer wechselt wohin? Wir haben die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Klubs.

Der 30-jährige Schwede Anders Lindbäck wechselt mit einem Einjahres-Vertrag aus der Organisation der Nashville Predators zum HC Davos. Der Keeper wird den Bündnern bereits zum Saisonstart zur Verfügung stehen, sofern die Spiellizenz rechtzeitig eintrifft.

Somit verfügt der HCD aktuell oder drei Goalies im Kader. Die jungen Gilles Senn und Joren van Pottelberghe standen bereits in den vergangenen zwei Jahren für Davos zwischen den Pfosten. Lindbäck weist eine für einen Goalie imponierende …

Artikel lesen