Sport

Ist dieser Brutalo-Check der Grund, warum Denis Malgin nicht an die U20-WM darf?

24.12.16, 10:22 24.12.16, 11:12

Video: streamable

Das hat übel ausgesehen: Im Spiel zwischen den Florida Panthers und den Detroit Red Wings läuft Panthers-Stürmer Reilly Smith nach einem schlecht getimten Pass von Teamkollege Mike Matheson bei Red-Wings-Verteidiger Niklas Kronwall voll in den Hammer. Der Schwede trifft den Kanadier mit einem brutalen, aber legalen Check voll am Kopf.

Reilly geht zu Boden, kann das Eis mit einer blutenden Wunde aber ohne fremde Hilfe verlassen. Gemäss cbssport.com fällt er mit einer Gehirnerschütterung aber mindestens die nächsten drei Spiele aus. Reillys rund zehntägige Verletzungspause ist wohl mit ein Grund, warum Denis Malgin die Freigabe für die Teilnahme an der U20-WM von den Panthers nicht erhalten hat. Der 19-jährige Schweizer ist zwar ein Center, kann aber auch die Position von Reilly auf dem rechten Flügel übernehmen. (pre)

Das Schweizer Kader für die U20-WM:

Torhüter (3): Matteo Ritz (Lausanne HC), Joren Van Pottelberghe (HC Davos), Philip Wüthrich (SC Bern).
Verteidiger (7): Yanik Burren (SC Bern), Colin Gerber (SC Bern), Nico Gross (EVZ Academy), Roger Karrer (ZSC Lions), Jonas Siegenthaler (ZSC Lions), Livio Stalder (Luleå HF/SWE), Serge Weber (EHC Kloten).
Stürmer (13): Dominik Diem (GCK Lions), Nando Eggenberger (HC Davos), Fabian Haberstich (EVZ Academy), Timo Haussener (EVZ Academy), Nico Hischier (Halifax Mooseheads/QMJHL), Loïc In-Albon (Lausanne HC), Nathan Marchon (HC Fribourg-Gottéron), Marco Miranda (GCK Lions), Jerome Portmann (HC Davos), Raphael Prassl (GCK Lions), Damien Riat (Genève-Servette HC), Calvin Thürkauf (Kelowna Rockets/WHL), Yannick Zehnder (EVZ Academy).

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • michiOW 24.12.2016 16:53
    Highlight Also bitte: er hat ihn nicht "voll am Kopf" getroffen. Sonst hätte Kronwall duschen gehen können. Er hst fair die Brust getroffen und den Kopf nur gestreift, jedoch ist Reilly unvorbereitet gewesen und ist mis voller Wucht auf dem Eis gelandet und hat sich am Eis den Kopf angeschlagen.

    Schwache Analyse von Watson...
    30 2 Melden
    • Züzi31 24.12.2016 17:25
      Highlight Kronwall ist seit Jahren bekannt für sein Positionsspiel um genau diese Checks auszuteilen. Hier trägt der Passeur die Schuld. Diesen Killerpass darf er nicht spielen mit Kronwall an der blauen Linie wartend.
      29 1 Melden
  • RedWing19 24.12.2016 15:56
    Highlight Brutalo-Check? Ihr kennt wohl Kronwall bzw. seine Checks nicht wirklich? :)
    34 1 Melden

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen