Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nicht jeder freut sich über die WM so wie dieser Brasilien-Fan. Bild: EPA/EPA

Sepp Blatter hat schon unterschrieben

Wenn Sie einen Fussball-Muffel zuhause haben, dann könnte dieser WM-Vertrag Ihre Beziehung retten

Endloser TV-Konsum und hitzige Diskussionen können das Verhältnis zwischen begeisterten Fussballfans und ihren Partnern während der WM arg belasten. watson präsentiert die Lösung: der wasserdichte WM-Vertrag.

13.06.14, 15:27 13.06.14, 15:56

Das Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien war für richtige Fussball-Junkies erst ein lockerer Aufgalopp zum anstehenden TV-Marathon. Ab heute gilt es richtig ernst! Bis zur ersten Verschnaufpause am Ende der Gruppenphase (26. Juni) stehen täglich mindestens drei WM-Partien auf dem Programm. 

Planen Sie die volle TV-Dröhnung und wohnen dummerweise mit einer Person zusammen, die sich dem Virus verweigern will? Dann sollten Sie ihr dringend diesen Vertrag vorlegen – es könnte Ihre Beziehung retten.

Handy-User klicken hier für eine zoombare Version

Als Social-Media-Partner des Hiltl Public Viewing tickern wir direkt aus der Maag Event Hall in Zürich. Dabei können Sie uns beim Arbeiten über die Schulter schauen, via User-Input und Twitter mitdiskutieren und dabei sogar Gratis-Bier gewinnen!

Das Hiltl Public Viewing wird mit bis zu 5000 Fussballfans pro Spiel das grösste WM-Erlebnis der Stadt Zürich. Kostenlos kann bei allen 64 Spielen live In- und Outdoor auf diversen Big Screens mitgefiebert und gefeiert werden. Dazu gibt’s Bier, Drinks, Grill und Hiltl-Spezialitäten.



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Daniel Goldberg (2) 13.06.2014 18:06
    Highlight Der Vertrag erscheint mir als sittenwidrig.
    0 0 Melden
  • Michèle Seiler 13.06.2014 17:58
    Highlight Die Beziehung könnte auch genau daran scheitern, wenn man nicht auch dem Fussballmuffel entgegenkommt. ;-)
    1 0 Melden

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen