Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nicht jeder freut sich über die WM so wie dieser Brasilien-Fan. Bild: EPA/EPA

Sepp Blatter hat schon unterschrieben

Wenn Sie einen Fussball-Muffel zuhause haben, dann könnte dieser WM-Vertrag Ihre Beziehung retten

Endloser TV-Konsum und hitzige Diskussionen können das Verhältnis zwischen begeisterten Fussballfans und ihren Partnern während der WM arg belasten. watson präsentiert die Lösung: der wasserdichte WM-Vertrag.

Das Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien war für richtige Fussball-Junkies erst ein lockerer Aufgalopp zum anstehenden TV-Marathon. Ab heute gilt es richtig ernst! Bis zur ersten Verschnaufpause am Ende der Gruppenphase (26. Juni) stehen täglich mindestens drei WM-Partien auf dem Programm. 

Planen Sie die volle TV-Dröhnung und wohnen dummerweise mit einer Person zusammen, die sich dem Virus verweigern will? Dann sollten Sie ihr dringend diesen Vertrag vorlegen – es könnte Ihre Beziehung retten.

Handy-User klicken hier für eine zoombare Version

Image

Als Social-Media-Partner des Hiltl Public Viewing tickern wir direkt aus der Maag Event Hall in Zürich. Dabei können Sie uns beim Arbeiten über die Schulter schauen, via User-Input und Twitter mitdiskutieren und dabei sogar Gratis-Bier gewinnen!

Das Hiltl Public Viewing wird mit bis zu 5000 Fussballfans pro Spiel das grösste WM-Erlebnis der Stadt Zürich. Kostenlos kann bei allen 64 Spielen live In- und Outdoor auf diversen Big Screens mitgefiebert und gefeiert werden. Dazu gibt’s Bier, Drinks, Grill und Hiltl-Spezialitäten.



Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article