Sport

Torjäger ohne Selbstvertrauen

Und dann trifft Torres in der Nachspielzeit nicht einmal das leere Tor ... 

14.06.14, 12:41 14.06.14, 14:21

Das Spiel war längst gelaufen. In der Nachspielzeit lagen die Spanier gegen ein entfesseltes Holland 1:5 zurück, als Fernando Torres plötzlich alleine vor dem leeren Oranje-Tor auftauchte. Die Chance, Resultatkosmetik zu betreiben und etwas fürs angeschlagene Selbstvertrauen zu tun. Doch statt den Ball in den verlassenen Holland-Kasten zu ballern, machte Torres nochmals einen Haken und der heranbrausende Daley Blind konnte die Kugel wegspitzeln. Eine Szene, die sinnbildlicher nicht hätte sein können, für eine unfassbare Partie. Gif: SRF

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen