Sport

Boateng trotz Daumenverletzung dabei

Hummels gegen Ghana sehr fraglich

17.06.14, 20:17
Germany's Mats Hummels is helped off the pitch during the 2014 World Cup Group G soccer match between Germany and Portugal at the Fonte Nova arena in Salvador June 16, 2014. REUTERS/Fabrizio Bensch (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)

Bild: FABRIZIO BENSCH/REUTERS

Der deutsche Bundestrainer Joachim Löw muss sich im Hinblick auf das zweite Gruppenspiel gegen Ghana vom Samstag auf einen Ausfall von Innenverteidiger Mats Hummels einstellen. Der Dortmunder hat beim 4:0-Erfolg gegen Portugal eine Prellung im rechten Oberschenkel mit Einblutung in die Muskulatur erlitten. Hummels erzielte in diesem Spiel per Kopf das 2:0.

Sein Abwehrkollege Jérome Boateng hingegen dürfte gegen Ghana zur Verfügung stehen, obwohl er sich bei einem Sturz einen Teilabriss des Seitenbandes im rechten Daumen zugezogen hat. Der Bayern-Profi muss sechs Wochen lang eine Schiene tragen. Mit Zustimmung des Schiedsrichters könne er an der WM weiterhin zum Einsatz kommen, hiess es von Seiten des deutschen Verbands. (pre/si)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Selfie-Kamera gibt CR7 Gewissheit: Schär verpasst dem Superstar eine Platzwunde am Kopf

La Coruña geht gegen Real Madrid 1:7 unter. Fabian Schär macht dabei keine gute Figur und trifft kurz vor Schluss Cristiano Ronaldo so am Kopf, dass dieser blutend das Feld kurz verlassen muss. Im Abendspiel siegt Barcelona dank fünf Toren in Halbzeit 2 deutlich.

Barcelona müht sich 59. Minuten mit Betis Sevilla ab, dann setzt sich Ivan Rakitic durch und schliesst eiskalt zum 1:0 ab. Auffallend dabei: Der schweizerisch-kroatische Doppelbürger ist wieder ganz blond.

Nur vier Minuten später wird Lionel Messi herrlich lanciert und er trifft souverän zum 2:0. Es ist der 18. Ligatreffer des Argentiniers.

Weitere vier Minuten später lässt sich Luis Suarez nach einem Assist auch ein Tor notieren und besorgt das 3:0. 

Den Schlusspunkt besorgen erneut Lionel …

Artikel lesen