Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der traurigste Brasilien-Fan der WM im Interview

Sein Bild ging um die Welt – «Ich nehme den Pokal sogar mit ins Bett und schlafe neben ihm»

11.07.14, 15:00 11.07.14, 15:15

Weiterlesen auf 11freunde.de

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Goalie als Abwehrchef

Fernseh-Klassiker kehrt zurück: Neuer brilliert als «Manu, der Libero»

Nein, damit hätte in Deutschland wohl niemand gerechnet: Dass man Algerien vor allem dank einem starken Goalie eliminiert. Manuel Neuer riskierte ausserhalb des Strafraums Kopf und Kragen, war phasenweise mehr Feldspieler als Torhüter.

Manuel Neuer ist noch gar nicht auf der Welt, als 1981 im ZDF eine legendäre Serie ausgestrahlt wird. In «Manni, der Libero» versucht der talentierte Manni Bessauer, gespielt von Tommi Ohrner, durchzustarten.

Den Libero gibt es im Fussball längst nicht mehr, andere Taktiken haben den «freien Mann» hinter der Abwehr ersetzt. Bis gestern. Doch beim WM-Achtelfinal zwischen Deutschland und Algerien (2:1 nach Verlängerung) war es kein Feldspieler, der den deutschen Libero gab (eine …

Artikel lesen