Sport

Unser tägliches Nati-Update gib uns heute

Was hat Gökhan Inler mit dem Griechen Holebas gemein? Ein Tipp: Dieses Bild verrät alles

27.06.14, 20:32

Ganz einfach: Der Nati-Kapitan und José Holebas feiern am Freitag ihren 30. Geburtstag. Inler tut das in brasilianischen Gefilden stilecht mit tropischem Gewächs dekorierter Balltorte. José Holebas ist da deutlich puristischer und fühlt sich auch am Feiertag seinem Berufsstand verpflichtet. Ob wenigstens das lustige Tape ein Geburi-Gag ist?

Greece's defender Jose Holebas controls the ball during a training session in Aracaju, Brazil on June 27, 2014, two days before the 2014 FIFA World Cup round of 16 football match against Costa Rica. AFP PHOTO / ARIS MESSINIS

Bild: AFP

Bild: Victor R. Caivano/AP/KEYSTONE

Hugo Campagnaro, Verteidiger bei Inter Mailand, kriegt als Geburtstagsständchen einen Kuss von Trainer Alejandro Sabella. Ob der nun 34-jährige als Geburtstagsgeschenk am Dienstag gegen die Schweiz auflaufen darf, bleibt zu bezweifeln.

Der Nati-Abräumer hinten links, Ricardo Rodriguez, setzt derweil vor dem kapitalen Achtelfinal-Schlager gegen Argentinien auf den Wohlgenuss einer Massage. Ordentlich durchgeknetet, tituliert er das Bild später auf Facebook mit: «Kräfte sammeln für Argentinien». (tom)

Bild: Facebook

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wer auch immer gegen Seferovic gepfiffen hat – schaut in dieses Gesicht und schämt euch!

Es läuft die Schlussphase im Basler St.Jakob-Park, Nordirland rennt – je länger das Spiel läuft – immer mehr an. Die Schweiz wird in die Defensive zurückgedrängt, zittert sich regelrecht an die WM. In der Nachspielzeit sollte Rodriguez gar auf der Linie klären müssen.

Vladimir Petkovic reagiert spät. Erst in der 86. Minute nimmt er den völlig ausgepumpten und während der ganzen Partie glücklos agierenden Haris Seferovic vom Platz. Als der Schweizer den Rasen verlässt, wird er tatsächlich …

Artikel lesen