Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BERLIN, GERMANY - JULY 08:  Fans of Germany celebrate during the 2014 FIFA World Cup Brazil semi final match between Brazil and Germany at the Fanmeile public viewing at Brandenburg Gate on July 8, 2014 in Berlin, Germany.  (Photo by Matthias Kern/Bongarts/Getty Images)

Wir sind mit «Schland» – und präsentieren die Gründe, warum es am Sonntag einfach hinhauen muss. Bild: Bongarts

Alles spricht für Jogis Jungs

11 Gründe, weshalb es Deutschland verdient hat, Weltmeister zu werden

Nach dem Kantersieg gegen Gastgeber Brasilien ist ein regelrechter Hype um die Deutschen ausgebrochen – verdienterweise. Das Team von Jogi Löw hätte nach 24 Jahren Abstinenz den Titel redlich verdient.

10.07.14, 17:25 11.07.14, 11:00

Keine Gockel

Umfrage

Wer wird heute Abend Weltmeister?

708 Votes zu: Wer wird heute Abend Weltmeister?

  • 75%Deutschland
  • 25%Argentinien

«Muttis» Blazer-Jubel

epa04261290 German Chancellor Angela Merkel (C) celebrates German's 2-0 next to FIFA President Sepp Blatter (L), and Jaques Wagner (2-R), governor of Brazilian state Bahia, during the FIFA World Cup 2014 group G preliminary round match between Germany and Portugal at the Arena Fonte Nova in Salvador, Brazil, 16 June 2014. 

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/MARCUS BRANDT   EDITORIAL USE ONLY

Da geht noch mehr! Bild: EPA/DPA

Der Beste soll gewinnen

Der Torreigen

Gif: srf

Die Schweiz ist draussen

Beckenbauer behält Recht

Angucken und staunen: Franz Beckenbauer wusste bereits 1990: Deutschland wird auf Jahre hinaus nicht zu besiegen sein., Video: Youtube/Lichtenstein76

Jetzt! Muss! Es! Klappen!

Der unbedingte Siegeswille

Riesentöter mit Hang zum Spektakel

liveticker-screenshot: watson

liveticker-screenshot: watson

«Chefscout» Urs Siegenthaler

So sehen sympathische Sieger aus

epa04306464 Brazil's Dante (L-R), Germany's Thomas Mueller, Germany's Bastian Schweinsteiger and Brazil's David Luiz (R) hug after Germany won the FIFA World Cup 2014 semi final match between Brazil and Germany at the Estadio Mineirao in Belo Horizonte, Brazil, 08 July 2014. 

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/DENNIS SABANGAN   EDITORIAL USE ONLY

Thomas Müller (hinten) und Bastian Schweinsteiger umarmen Bayern-Kollege Dante. Bild: DENNIS SABANGAN/EPA/KEYSTONE

epa04306500 Germany's Thomas Mueller (L) and Brazil's David Luiz (R) hug after Germany won the FIFA World Cup 2014 semi final match between Brazil and Germany at the Estadio Mineirao in Belo Horizonte, Brazil, 08 July 2014. 

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/DENNIS SABANGAN   EDITORIAL USE ONLY

Komma' her: Thomas Müller tröstet David Luiz. Bild: DENNIS SABANGAN/EPA/KEYSTONE

Als Social-Media-Partner des Hiltl Public Viewing tickern wir direkt aus der Maag Event Hall in Zürich. Dabei können Sie uns beim Arbeiten über die Schulter schauen, via User-Input und Twitter mitdiskutieren und dabei sogar Gratis-Bier gewinnen!

Das Hiltl Public Viewing wird mit bis zu 5000 Fussballfans pro Spiel das grösste WM-Erlebnis der Stadt Zürich. Kostenlos kann bei allen 64 Spielen live In- und Outdoor auf diversen Big Screens mitgefiebert und gefeiert werden. Dazu gibt’s Bier, Drinks, Grill und Hiltl-Spezialitäten.



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

37
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Freeridersteve 11.07.2014 20:20
    Highlight Der grosse Fifa-Betrug an Argentinien mit dem grössten WM_Final Skandal der Geschichte (Penalty wegen Stolper-Rudi in der 85. Minute) muss endlich Gerechtigkeit finden. Und sowieso - Argentina!
    1 2 Melden
  • MediaEye 11.07.2014 15:50
    Highlight Es gibt KEINEN EINZIGEN vernünftigen Grund, unter dem es diese Schländer verdient hätten, den WM-Titel zu erhalten!!!!
    Im Gegenteil, sie müssen künftig von solchen wettbewerben AUSGESCHLOSSEN werden
    1 3 Melden
  • Nicoscore 11.07.2014 10:22
    Highlight Ich hoffe die Deutschen nehmen die Aufgabe sehr ernst, denn die Argentinier werden nicht leicht zu schlagen sein. Trotzdem gehe ich wegen des guten deutsch Fussballspiels von einem Sieg aus.
    4 4 Melden
  • Romeo 10.07.2014 23:03
    Highlight Warum pusht watson jetzt die Deutschen?
    3 5 Melden
    • Nosgar 11.07.2014 07:28
      Highlight Weil man sich scheinbar heutzutage bei den vielen Deutschen in der Schweiz anbiedern muss.
      3 10 Melden
    • Romeo 11.07.2014 09:20
      Highlight Den Besten den DE spielen kann, Achim?
      1 5 Melden
    • Romeo 11.07.2014 11:19
      Highlight Nein Achim. Das stimmt nicht. Ich kenne durchaus Deutsche die nicht so sind wie von ihnen beschrieben. Stereotypen gefallen mir nicht. Auch nicht die Dünnhäutigkeit gewisser Zeitgenossen die Austeilen, aber nicht einstecken können.
      3 2 Melden
    • Zappenduster 11.07.2014 12:43
      Highlight @Romeo
      Und auf was willst du nun mit deinem ganzen gezetter eigentlich hinaus? Das Watson nicht über einen Favoriten für den WM Titel schreiben soll oder das Watson nicht über die Deutschen schreiben soll?
      1 1 Melden
    • Romeo 11.07.2014 13:09
      Highlight Nein. Nur Ausgewogenheit wollte ich. Heute kam dann ja der "Gegen-These-Artikel". Somit bin ich eigentlich ok. War aber trotzdem interessant mit euch zu teilen. Gruss.
      1 0 Melden
    • Michèle Seiler 11.07.2014 13:09
      Highlight Gott sei Dank darf in der Schweiz noch jeder das Land unterstützen, was er unterstützen will, egal, was einige Leute für richtig halten.

      "Wir" sind immer noch so fortschrittlich, dass wir niemandem das Recht auf eine eigenständige Persönlichkeit absprechen.

      Aber wer weiß, wie lange noch - wenn man sich die Haltung gewisser Menschen und die unkontrollierte Macht, die sie besitzen, ansieht.
      5 2 Melden
    • Romeo 11.07.2014 13:23
      Highlight Michèle. Mit ihnen würd ich gerne einen Kaffee trinken ;-)
      0 0 Melden
    • Michèle Seiler 11.07.2014 13:53
      Highlight Woran sich Menschen so stören können, ist wirklich interessant.
      1 1 Melden
    • Michèle Seiler 11.07.2014 14:34
      Highlight Jederzeit gerne, Romeo. ;-)
      1 0 Melden
    • Romeo 11.07.2014 14:37
      Highlight Nicht stören, Michèle nur beobachten. Das ganze war eigentlich eine rhetorische Frage an watson. Übrigens danke für die vielen downvoters. Lustig wie viele sich angesprochen fühlen.
      1 0 Melden
    • Michèle Seiler 11.07.2014 15:33
      Highlight Na ja ... Wenn's weiter nichts ist? Ich frage mich halt, wie - und ob - man sich um soetwas Gedanken macht/machen kann, wenn man grundsätzlich kein Problem mit Menschen anderer Herkunft - oder auch mit einer ganz bestimmten Herkunft - in der Schweiz hat, sie als gleichwertig ansieht.

      Aber wenn das möglichst ist und auf Sie zutrifft, tut es mir leid, dass ich Ihnen etwas anderes vorgeworfen habe.
      1 0 Melden
    • Michèle Seiler 11.07.2014 15:35
      Highlight Möglich, natürlich.
      0 0 Melden
    • Romeo 11.07.2014 22:15
      Highlight Watson ist ein Schweizer Blatt. Und ja es hat mich am Anfang gestört, dass watson zuerst für Gründe für WM DE herumposaunt hat. Und erst einen Tag danach etwas über ARG gebracht hat. Ich habe kein Problem, denn ich konnte nicht wählen hier geboren zu werden. Nur Deutsche die uns vergewaltigen wollen, ihnen die Daumen zu drücken, nerven. Darum und sowieso bin ich nach dem CH Ausscheiden für Argentinien !
      0 0 Melden
    • ASU82 12.07.2014 00:12
      Highlight Gebt Menschen die sich mit "urschweizerischen" Namen wie Romeo oder Jaing schmücken nicht die Plattform über andere Nationen zu meckern. Es zeugt von Schwäche und Angst. Als 100% CH und verheiratet mit einer "bescheidenen, nicht grossschnäuzigen" Deutschen schäme ich mich, wenn ich solche Kommentare lese und frage mich hingegen, woher all diese Stänkerer die Arroganz nehmen sich hierzu was anzumassen. Ich verstehe nach wie vor nicht was die Deutsch-CH's für ein Issue haben mit dem grossen Bruder.
      3 1 Melden
    • Romeo 12.07.2014 09:59
      Highlight Asu82. Mein Name ist urschweizerisch. Ich komme aus dem italienisch sprechenden Teil der Schweiz. Ich glaube, ihnen ist etwas entgangen im Leben.
      0 0 Melden
    • Michèle Seiler 12.07.2014 10:11
      Highlight Ich sehe es eher als gutes Zeichen an, dass ein Schweizer Blatt nicht so sehr auf seine Herkunft fixiert ist, dass es nicht dazu in der Lage ist, einem anderen Land die Daumen zu drücken, (wenn die schweizerische Nationalmannschaft ausgeschieden ist).

      Und wie kommen Sie auf Vergewaltigung? Liegt das jetzt wieder an diesen berühmt-berüchtigten Unterschieden zwischen Deutschen und Schweizern? Ich empfinde es (als Schweizerin) nicht als Vergewaltigung, wenn jemand dafür wirbt, ihm die Dauen zu drücken. Wieso auch nicht? Gründe wurden ja auch geliefert. ;-)

      Aber davon abgesehen: Man kann sich ja dagegen entscheiden, die Mannschaft zu unterstützen. Und dann auch bei sich bleiben und nicht versuchen (und das geht nun nicht an Sie explizit, Romeo), daraus gleich einen Angriff auf das ganze schweizerische Volk zu machen.

      Vielleicht hängt diese Ansicht aber auch damit zusammen, dass ich mich nicht über meine Herkunft definiere.
      3 0 Melden
    • Romeo 12.07.2014 14:38
      Highlight An Achim. Das stimmt. Pauschalisierend ist sehr schlecht. Ich sah schon Kurioses auf eine Nilfahrt mit DE, E. Deshalb bin ich überzeugt, dass eben die Grosse Masse nicht so ist wie Michèle und Sie. Ich habe übrigens sehr gute Deutsche Freunde. Ich bin vielsprachig und Bürger der Welt. Ich definiere mich auch nicht über meine Herkunft, ich hab ja keinen Beitrag dazu geleistet. Ich bin für Integration und Multikulti. Und nun hopp ein Bierli trinke.
      1 0 Melden
    • Romeo 12.07.2014 14:41
      Highlight An Zappenduster. Der Weg war mein Ziel :)
      1 0 Melden
    • Michèle Seiler 12.07.2014 16:16
      Highlight Romeo, wenn alles stimmt, was du schreibst, wundere ich mich nur umso mehr über die Aussage.

      Und es mag sein, dass die Masse nicht so denkt wie wir - aber letztendlich wird etwas nicht deshalb richtig, weil viele es denken, oder?

      Und wenn sich jemand selbst durch eine falsche Entscheidung schadet, ist mir das - zumindest theoretisch - egal ... Meine Toleranzgrenze ist dann erreicht, wenn andere durch das Verhalten von jemandem verletzt werden.
      2 0 Melden
    • Romeo 12.07.2014 16:33
      Highlight Ja Michèle. Bin mit ihnen einig. Ehrlich gesagt, kann ich hier nicht alles erläutern. Was ich ihnen gesagt habe war ehrlich. Ich mag eben Herdentiere nicht.
      0 0 Melden
    • Michèle Seiler 12.07.2014 17:02
      Highlight Schade. Ist aber verständlich.

      Schön, dass wir da einer Meinung sind. :-)

      Auf ein gutes Spiel am Sonntag! Möge die bessere Mannschaft gewinnen.
      2 0 Melden
    • Romeo 12.07.2014 19:12
      Highlight Darum ist es schön mit euch darüber zu reden. Ich lerne auch gerne andere Argumente kennen. Paradigmenwechsel sind durchaus möglich :)
      0 0 Melden
  • ex00r 10.07.2014 21:17
    Highlight Ich freue mich schon auf die Party in Berlin!
    3 4 Melden
  • znezniV 10.07.2014 17:45
    Highlight und dann reden wieder alle von den "arroganten Deutschen"...
    6 0 Melden
    • Michèle Seiler 10.07.2014 21:54
      Highlight Ja, davor habe ich auch die grösste Angst. -.-

      Deshalb fahre ich am Wochenende vorsorglich nach D - wenn sie gewinnen sollten, will ich die Freude darüber zeigen und teilen dürfen und nicht die Angst vor Abwertungen und Angriffen - gerne auch subtil - mit mir herumtragen.

      Manchmal kann man machen, was man will - hat der andere erst ein bestimmtes Schema im Kopf, kann er alles, was man tut oder sagt, dort hineinpressen.

      Der Titel gehört Deutschland!

      6 4 Melden
    • Michèle Seiler 10.07.2014 22:08
      Highlight Dabei sollte man eigentlich nichts auf Leute geben, die nur dann zufrieden sind, wenn man alles tut, um zu vermeiden, dass man sie in ihrer Wahrnehmung bestärkt.
      3 2 Melden
    • Romeo 11.07.2014 13:26
      Highlight Leider kann man hier keine pn senden. Ich habe schon gestern Abend über ihre letztere Aussage sinniert. Interessanter Standpunkt.
      0 0 Melden
    • Michèle Seiler 12.07.2014 10:17
      Highlight Gibt auch Facebook. :-)
      1 0 Melden

Spanien siegt in England – alle Schweizer Tore gegen Island im Video

Im ersten Spiel nach dem enttäuschenden WM-Ausscheiden fegt die Nati in St.Gallen Island regelrecht vom Platz. Sie ist in allen Belangen überlegen und feiert beim 6:0 den höchsten Pflichtspiel-Sieg seit fast drei Jahren.

» Das war der Liveticker

Steven Zuber und Denis Zakaria waren vor der Pause erfolgreich, Xherdan Shaqiri, Haris Seferovic, der eingewechselte Debütant Albian Ajeti und Admir Mehmedi trafen in der zweiten Halbzeit. Neben Torschütze Ajeti zeigte auch der YB-Verteidiger Kevin Mbabu ein starkes erstes Länderspiel. Der 23-Jährige stand an Stelle von Captain Stephan Lichtsteiner in der Startformation.

Am Ende kam die Schweiz zum höchsten Sieg in einem Pflichtspiel seit fast drei Jahren. Im Oktober 2015 …

Artikel lesen