Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ivory Coast's Gervinho (L) and Didier Drogba celebrate a goal by teammate Wilfried Bony against Japan during their 2014 World Cup Group C soccer match at the Pernambuco arena in Recife, June 14, 2014. REUTERS/Stefano Rellandini (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)

Torschütze Gervinho (links) und Drogba feiern den Siegtreffer. Bild: STEFANO RELLANDINI/REUTERS

Fussball-WM 2014

Didier Drogba die grosse Figur beim 2:1-Sieg der Elfenbeinküste gegen Japan – obwohl er weder ein Tor schoss, noch eines vorbereitete

15.06.14, 02:22 15.06.14, 13:09

Ticker: 14.6.14: Elfenbeinküste – Japan



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Matchwinner Shaqiri zur Wende gegen Serbien: «Haben Moral gezeigt und verdient gewonnen»

Die Schweiz steht vor der Qualifikation für die WM-Achtelfinals. Dank Toren von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri schafft sie im zweiten Gruppenspiel in Kaliningrad gegen Serbien nach der Pause die Wende und siegt 2:1. Am Mittwoch reicht gegen Costa Rica ein Remis. Die Stimmen zum Spiel.

Artikel lesen