Sport

Keine neue Verletzung

Schweinsteiger ins Spital geflogen, doch der DFB gibt bereits Entwarnung

15.06.14, 14:27
Germany's national soccer player Bastian Schweinsteiger (C) and his team mates run during a training session of the German team in the village of Santo Andre north of Porto Seguro June 14, 2014. The picture shows from RtoL: Lukas Podolski, Andre Schuerrle (behind), Shkodran Mustafi, Sami Khedira, Bastian Schweinsteiger, Erik Durm, Per Mertesacker, Christoph Kramer and Miroslav Klose.    REUTERS/Arnd Wiegmann (BRAZIL - Tags: SPORT SOCCER WORLD CUP )

Bastian Schweinsteiger ist fit. Bild: REUTERS

Ein Spitalbesuch von Bastian Schweinsteiger vor dem Spiel gegen Portugal sorgte in Deutschland kurz für Aufregung. Der Deutsche Fussballbund konnte aber rasch Entwarnung geben: Schweinsteiger habe keine neue Verletzung erlitten, sein Einsatz am Montag in Salvador sei nicht gefährdet.

Die Untersuchung hatte einen versicherungstechnischen Hintergrund. Die FIFA muss bei im Turnierverlauf erlittenen Verletzungen Schadenersatz an die Vereine zahlen. Schweinsteiger hatte während der WM-Vorbereitung über Probleme mit der Patellasehne geklagt. Nun wollte sich der Weltverband auf den neuesten Stand bringen. (pre/si)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Reaktionen dieser Basler Fussball-Reporter nach ihrer falschen Prognose? Unbezahlbar

Pascal Flury und Jakob Gubler sind Reporter für das Basler Newsportal «barfi.ch» und natürlich immer im Stadion, wenn ihr FC Basel spielt. Gegen den FC St.Gallen sind die beiden noch froh, als der ausgeliehene Cedric Itten eine Chance vergibt. 

Sie wissen auch weshalb er das tut: «Zum Glügg isch das nit sone riese Knipser, wel suscht wärer erstens bim FC Basel blybe und zweitens heter sunscht d Sangaller tatsägglig in Fyehrig chene brynge.»

Den Rest der Geschichte kennen wir: Cedric Itten hat …

Artikel lesen