Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Brasilien – Mexiko

FORTALEZA, BRAZIL - JUNE 17:  Neymar of Brazil is challenged by Jose Juan Vazquez of Mexico, Rafael Marquez and Marco Fabian during the 2014 FIFA World Cup Brazil Group A match between Brazil and Mexico at Castelao on June 17, 2014 in Fortaleza, Brazil.  (Photo by Michael Steele/Getty Images)

Auch Superstar Neymar scheitert am mexikanischen Bollwerk Bild: Getty Images South America

Ochoa lässt Neymar und Co. verzweifeln – Mexiko holt sich verdient einen Punkt

17.06.14, 19:54 17.06.14, 23:05

Ticker: 17.6.: Brasilien – Mexiko

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Vladtepes 17.06.2014 23:05
    Highlight Ein absolut korrektes Resultat - beide Teams spielten auf Augenhöhe!
    0 1 Melden
  • Karmalicious 17.06.2014 22:20
    Highlight Well hello Spray! Du wurdest vermisst!
    0 1 Melden
    • Aldo_49 17.06.2014 23:22
      Highlight War mindestens 2 mal im Einsatz, auch wenn Beni der Resierschaum ausgegegangen sei.
      2 0 Melden
  • Karmalicious 17.06.2014 22:14
    Highlight Wo ist denn der Schaum-Spray? Beim BEL - ALG aufgebraucht?
    0 1 Melden

«Irgendeinisch fingt z'Glück eim»: der YB-Euphorie auf der Spur

32 Jahre lang war der Fussballgott ein Sadist. Zumindest aus der Sicht aller YB-Anhänger. Jetzt hat sich das Blatt gewendet. Warum eigentlich? Und was macht das mit einem? Ein Erklärungsversuch von vier Bernern, die es wissen müssen.

Sie sind nach dem letzten YB-Titel geboren und kennen nur zweite Plätze. Trotzdem geben sie viel Herzblut für den Klub und sorgen mit ihren Livesendungen für Unterhaltung auf höchstem Niveau. Jetzt stehen Brian Ruchti und Gabriel Haldimann von Radio Gelb-Schwarz unmittelbar vor dem grossen Triumph. Sie planen bereits einen Grosseneinsatz für den Moment, wenn YB den Kübel holt: «Wir werden vor dem Cupfinal eine Woche lang aus dem Wankdorf durchsenden», verraten die YB-Radiomacher. 

Und sie …

Artikel lesen