Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BRASILIA, BRAZIL - JUNE 15: Haris Seferovic of Switzerland (3rd R) celebrates scoring his team's second goal with teammates during the 2014 FIFA World Cup Brazil Group E match between Switzerland and Ecuador at Estadio Nacional on June 15, 2014 in Brasilia, Brazil.  (Photo by Matthew Lewis/Getty Images)

Bild: Getty Images South America

Fussball-WM 2014

Joker Seferovic gelingt mit dem Schlusspfiff der goldene Treffer! Die Schweiz besiegt Ecuador in Extremis!

15.06.14, 17:28 15.06.14, 20:16

Ticker: 15.6.14 Schweiz – Ecuador



Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • amore 15.06.2014 20:25
    Highlight So viele Fehlentscheide im Fussball! Dabei hätte man ja alle technischen Mittel, um in Sekundenschnelle eine Überprüfung der Situation vornehmen zu können. Schade für den Fussball.
    1 0 Melden
  • Toggweiler 15.06.2014 20:14
    Highlight Wow! Gratuliere!
    0 0 Melden
  • NedMax 15.06.2014 18:51
    Highlight Plamable Darstellung der Schweizer! Trainieren die eigentlich zusammen? Auch Ballannahme sollte man als Junior einmal gelernt haben und dann einfach können - für diesen Lohn!
    0 2 Melden
  • sewi 15.06.2014 18:26
    Highlight Peinlich......
    0 3 Melden

4 Spieler, 4 Wege – Schär, Lichtsteiner, Freuler und Mehmedi über ihre Rollen in der Nati

Im zweiten Länderspiel der Schweiz seit der WM ist heute ab 21 Uhr England der Gradmesser. Vier Schweizer Nationalspieler berichten im Vorfeld über ihre Rollen in der Nati.

Das 6:0 gegen Island in der Nations League bringt die Schweiz in eine gute Ausgangslage. In einer Gruppe mit Belgien ist der Verbleib in der Topliga A damit wahrscheinlich – sofern man davon ausgeht, dass der WM-Dritte die Isländer zweimal besiegt. Der neu geschaffene Wettbewerb der Uefa bezieht seinen Reiz darin, dass es womöglich um ein EM-Ticket geht, mindestens aber um Punkte, eine Schlusstabelle und die Teilnahme am Finalturnier. Oder gegen den Abstieg; den Stempel «Absteiger» mag …

Artikel lesen