Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUR SELEKTION DER SCHWEIZER SKI ALPIN MAENNER FUER DIE WM 2015 IN BEAVER CREEK UND VAIL VOM 2. FEBRUAR BIS 15. FEBRUAR 2015, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Justin Murisier of Switzerland in action during the first run of the men's Giant Slalom race of the FIS Alpine Ski World Cup season on the Rettenbach glacier, in Soelden, Austria, Sunday, October 26, 2014. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Justin Murisier kommt im Team-Event für die Schweiz zum Einsatz. Bild: KEYSTONE

WM-Team-Event

Wendy Holdener und die jungen Wilden sollen es für die Schweiz richten

Heute Dienstag steht an den Ski-Weltmeisterschaften in Vail der Team-Event im Programm. Das junge Schweizer Team im Parallel-Wettkampf wird aus Gino Caviezel, Justin Murisier, Elia Zurbriggen, Wendy Holdener, Michelle Gisin und Charlotte Chable gebildet. 

10.02.15, 06:19 10.02.15, 11:28


>> Den Teamevent gibt es ab 22.15 Uhr hier im Liveticker!

Charlotte Chable ist die grösste Unbekannte in der eher unerfahrenen Swiss-Ski-Equipe. Sie war selber überrascht, dass sie für diese WM nominiert worden war. Die 20-jährige Waadtländerin, die im Juni die Matura machen will, hat erst ein Weltcup-Rennen hinter sich. Vor knapp einem Monat hatte sie sich im Slalom in Flachau versuchen dürfen. 

Chable hat im bisherigen Saison-Verlauf ein paar gute Resultate in Europacup-Slaloms abgeliefert. In Hemsedal (No), Zinal und San Candido (It) belegte sie die Ränge 3, 4 und 5. Sie hat in ihrer jungen Karriere bereits zwei Kreuzbandrisse und einen Fussbruch wegstecken müssen. 

Charlotte Chable of Switzerland speaks during a media conference in Beaver Creek at the 2015 Alpine World Skiing Championships in Vail / Beaver Creek, Colorado, USA, pictured on Saturday, February 7, 2015. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Charlotte Chable fährt erstmals auf der ganz grossen Bühne. Bild: KEYSTONE

Hirscher startet für Österreich

Als Titelverteidiger im Team-Event, der schon bald ins olympische Programm aufgenommen werden soll, tritt Österreich an. Dem ÖSV-Team ist auch diesmal Gold zuzutrauen. Es setzt sich aus Super-Kombinations-Weltmeister Marcel Hirscher, Christoph Nösig, Philipp Schörghofer, Eva-Maria Brem, Nicole Hosp und Michaela Kirchgasser zusammen. 

Für die Schweiz hat es in diesem nicht unumstrittenen Format bisher eine WM-Medaille gegeben. 2007 in Are gab's Bronze. (si) 

epa04542201 Wendy Holdener (SUI, 3rd) reacts during the flower ceremony in the finish area after the women's Slalom race of the FIS Alpine Ski World Cup season in Kuehtai, Austria, 29 December 2014.  EPA/GEORG HOCHMUTH

Die erfahrenste Fahrerin des Schweizer Teams und schon einige Male stark im Parallellauf: Wendy Holdener. Bild: EPA/APA

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mikaela Shiffrin fährt die Konkurrenz in Grund und Boden und verbessert fast 48-jährige Bestmarke

Mikaela Shiffrin ist in ihrer Domäne in eine neue Dimension vorgestossen. Die Amerikanerin gewinnt den ersten von zwei Weltcup-Slaloms in Aspen im US-Staat Colorado mit 3,07 Sekunden Vorsprung. So deutlich hat noch keine Fahrerin in dieser Sparte dominiert.

Mikaela Shiffrin ist nicht nur dank ihrem fahrerischen Talent die beste Slalom-Fahrerin der Gegenwart. Ein weiteres Mal demonstrierte die Amerikanerin auch ihre grosse mentale Stärke. Gestern trat sie auf, als habe es die Enttäuschung im Riesenslalom tags zuvor nicht gegeben. Das bittere Ausscheiden in den letzten Toren mit dem Sieg vor Augen war abgehakt, der Fokus war uneinschränkt auf den Saisonauftakt in ihrer bevorzugten Disziplin gerichtet.

Auf dem Weg zu ihrem 15. Weltcup-Sieg im Slalom …

Artikel lesen