Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Rang 4: Weger läuft im Verfolger knapp am Podest vorbei

19.03.16, 15:10 19.03.16, 17:43

Benjamin Weger hat den fünften Podestplatz seiner Karriere verpasst. Der Walliser wurde im Verfolgungs-Wettkampf im russischen Chanti Mansisk Vierter.

Das beste Ergebnis des Winters: Benjamin Weger.
Bild: KEYSTONE

Weger ging als Elfter des Sprints ins Rennen. Weil er am Schiessstand vier Mal fehlerfrei blieb und auch in der Loipe stark war, konnte er sich markant verbessern. Im Endspurt zog Weger gegen den Deutschen Erik Lesser jedoch den Kürzeren.

Dessen Landsmann Simon Schempp gewann das Rennen. Er setzte sich vor dem Norweger Johannes Thingnes Bo durch. (ram)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Embolo und Gelson stehen leider in der falschen Rangliste auf dem Podest …

Werder Bremens Ishak Belfodil ist das Raubein der Bundesliga: Niemand foult so oft wie der algerische Nationalspieler. Auf den Rängen 2 und 3 folgen zwei Schweizer: Breel Embolo und Gelson Fernandes.

Alle 20 Minuten pfeifen die Schiedsrichter ein Foul von Ishak Belfodil ab. Gemessen an der Einsatzzeit führe er damit das Foul-Ranking der Bundesliga an, hat die Bild ausgerechnet. 61 Mal langte der Werder-Angreifer bislang in seinen 1246 Minuten auf dem Platz zu.

Neben «Sieger» Belfodil stehen zwei Schweizer Nationalspieler auf dem Podest. Breel Embolo foult im Schnitt alle 21 Minuten (41 in 867 Minuten), Gelson Fernandes von Eintracht Frankfurt alle 26 Minuten (31 in 809 Minuten). Vor …

Artikel lesen