Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
11.06.2014; Strasbourg; Fechten EM 2014; Degen Fechten - Team Wettbewerb;  Jubel nach dem Sieg im Halbfinale ueber die Ukraine, Max Heinzer (M,SUI) jubelt mit Fabian Kauter (L) und Peer Borsky (hinten,SUI) (Valeriano Di Domenico/freshfocus)

Bild: Valeriano Di Domenico/freshfocus

Freudentaumel

Der EM-Titel-Hattrick: Wie es aussieht, wenn die Schweizer Fechter aus ihrer Haut fahren

11.06.14, 16:44 11.06.14, 20:22

Die Schweizer Degenfechter haben einen Tag des emotionalen Ausnahmezustandes hinter sich. In einem höchst dramatischen Gefecht besiegten sie im Halbfinale Ukraine mit 35:34. Der Jubel nach dem entscheidenden Vorstoss: grenzenlos. Dass es noch besser kommen würde, wusste die Truppe um Fabian Kauter, Benjamin Steffen, Max Heinzer und Peer Borsky zu dem Zeitpunkt noch nicht.

11.06.2014; Strasbourg; Fechten EM 2014; Degen Fechten - Team Wettbewerb; Das Schweizer Team mit Benjamin Steffen (L), Peer Borsky (M), Fabian Kauter und Trainer Angelo Mazzoni (SUI) jubelt nach einem Punkt von Max Heinzer (SUI) (Valeriano Di Domenico/freshfocus)

Vor der Entscheidung im Halbfinale: Das Schweizer Team mit Benjamin Steffen, Peer Borsky und Fabian Kauter bejubelt einen Treffer von Max Heinzer.  Bild: Valeriano Di Domenico/freshfocus

epa04249617 (L-R) Peer Borsky, Max Heinzer and Fabian Kauter from Switzerland celebrate after winning their semi final of the men's epee team competition against Ukraine at the European Fencing Championships in Strasbourg, France, 11 June 2014.  EPA/PATRICK SEEGER

Nach der Entscheidung: Max Heinzer wird von Fabian Kauter (links) und Peer Borsky (rechts) gefeiert. Bild: PATRICK SEEGER/EPA/KEYSTONE

epa04249640 Peer Borsky (bottom) and Max Heinzer (up) from Switzerland celebrate after winning their semi final of the men's epee team competition against Ukraine at the European Fencing Championships in Strasbourg, France, 11 June 2014.  EPA/PATRICK SEEGER

Temporär-Bromance: Peer Borsky reisst Max Heinzer zu Boden. Bild: PATRICK SEEGER/EPA/KEYSTONE

Dann das Finalspiel. Fabian Kauter und Benjamin Steffen stehen in ihrer persönlichen Bilanz bereits vor dem vierten EM-Titel. Wie sie und ihre Teamkollegen sich schlagen: Sehen Sie selbst.

11.06.2014; Strasbourg; Fechten EM 2014; Degen Fechten Team Wettbewerb - Finale Schweiz - Spanien; Team Schweiz steht kurz vor dem Finale zusammen Fabian Kauter (SUI), Max Heinzer (SUI), Peer Borsky (SUI) und Benjamin Steffen (SUI)  (Valeriano Di Domenico/freshfocus)

Einschwören auf Final-Gegner Spanien. Bild: Valeriano Di Domenico/freshfocus

Jose Luis Abajo (L) of Spain competes against Max Heinzer of Switzerland during the men's team epee final fencing match at the European Fencing Championships in Strasbourg, eastern France, on June 11, 2014.  AFP PHOTO / PATRICK HERTZOG

Max Heinzer (rechts) in Aktion gegen Jose Luis Abajo. Bild: AFP

11.06.2014; Strasbourg; Fechten EM 2014; Degen Fechten Team Wettbewerb - Finale Schweiz - Spanien; Peer Borsky (SUI), Max Heinzer (SUI), Fabian Kauter (SUI) und  Benjamin Steffen (SUI) mit der Gold Medaille. Die Schweiz ist Europameister (Valeriano Di Domenico/freshfocus)

Uuuuund Sieg: Titelgewinn, zum dritten mal in Folge! Bild: Valeriano Di Domenico/freshfocus



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Biel – der neue Hockey-Titan vor dem schwierigsten Schritt

Heimlich, still und leise hat sich ein Aussenseiter in zehn Jahren zum Titelanwärter entwickelt. Ein Absturz in die Mittelmässigkeit ist beim EHC Biel in dieser Saison nicht mehr zu erwarten.

Tabellenführer! Ja, okay, aber so richtig ernst wird Biel trotzdem nicht genommen. Es macht nach wie vor einen Unterschied, ob ein Titan wie der SCB und die ZSC Lions oder der Biel die Tabelle anführt.

Stehen die Stadtberner oder die Zürcher ganz oben, dann werden sie auch als Titelfavoriten gehandelt und sie bleiben es auch in der Krise. Schliesslich ist der SCB vom 8. Platz aus schon mal Meister geworden. Und die ZSC Lions zweimal vom 7. Platz aus.

Bei Biel wird nach wie vor die Frage gestellt, …

Artikel lesen