Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sumo, Seilziehen, Schach und Co.: Diese 26 Sportarten kämpfen für eine Aufnahme ins Olympia-Programm

In Rio de Janeiro werden 2016 erstmals Medaillen im Rugby und im Golf vergeben. Andere Sportarten hatten das Nachsehen und versuchen deshalb, bei den übernächsten Sommerspielen 2020 dabei zu sein. Nun, versuchen kann man es ja …

15.06.15, 17:19


Diese Sportarten haben sich darum beworben, ins Programm der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio aufgenommen zu werden:

In einer Woche wird in Tokio eine Vorauswahl präsentiert, anschliessend richten die Organisatoren der Sommerspiele 2020 ihre Empfehlungen ans Internationale Olympische Komitee. Im August nächstes Jahr entscheidet dieses im Vorfeld der Spiele von Rio de Janeiro, welche neuen Sportarten ins Programm aufgenommen werden.

Allgemein werden Baseball und Softball die besten Chancen auf eine Rückkehr in die olympische Familie eingeräumt, da diese Sportarten in Japan sehr populär sind. Klar ist gemäss BBC: Das IOC will nicht mehr als 310 Entscheidungen und nicht mehr als 10'500 Sportler haben. Kommen also neue Disziplinen hinzu, werden andernorts Medaillenentscheidungen gestrichen.

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • alessandro 16.06.2015 07:33
    Highlight in der schweiz ist schach nur bei swiss olympic, damit es die fördergelder gibt. nur darum.
    0 0 Melden
  • Jol Bear 15.06.2015 22:10
    Highlight Angenommen, jemand erhält vom Arzt den Rat, Sport zu treiben. Ein paar Monate später bestätigt der Patient, er habe begonnen, Bridge oder Schach zu spielen. Wirklich zufrieden wird der Arzt kaum sein. Obwohl eine gute Fitness und körperliche Sportlichkeit bei den weltbesten Bridge- und Schachspielern unterdessen eine unabdingbare Voraussetzung ist und diese Leute Leistungen erbringen, die absolut herausragend und bewundernswert sind.
    1 0 Melden
  • hoi123 15.06.2015 18:26
    Highlight Pro Unihockey!
    3 4 Melden
  • Fly Boy Tschoko 15.06.2015 17:51
    Highlight American Football und Sumo? Wenn eine dieser Sportarten aufgenommen werden würde will ich an Olympia 2024 Schwingen und Hornussen sehen.
    7 0 Melden
    • Oj Manbrook 15.06.2015 19:34
      Highlight Exakt. Deshalb hoffe ich stark, dass Aufnahmekriterium Nummer eins die Verbreitung der Sportart in unterschiedlichen Länder (oder sogar Kontineten) ist.
      2 0 Melden

Hitzfeld zeigt den Mittelfinger und macht sich danach mit faulen Ausreden lächerlich

12. Oktober 2012: Ottmar Hitzfeld zeigt dem Schiedsrichter im WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen den Mittelfinger. Um seiner gerechten Strafe zu entgehen, behauptet der Nati-Trainer danach, die Geste sei gegen sich selbst gerichtet gewesen.

Nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen sind die Spieler der Schweizer Nationalmannschaft ausser sich vor Wut. Weil Brede Hangeland kurz nach dem Führungstreffer von Mario Gavranovic der 1:1-Ausgleich gelingt, verpasst es die Nati, den direkten Kontrahenten um den Gruppensieg vorzeitig entscheidend zu distanzieren. Schuld an der verpassten Chance tragen jedoch nicht die Spieler selbst, sondern der Schiedsrichter. 

Der Unparteiische sei «arrogant» und «hochnäsig» und seine …

Artikel lesen