Sport

Yi Siling bei den Spielen in Rio, wo sie im letzten Jahr Bronze gewann. Bild: AP

Olympiasiegerin schiesst daneben, weil ihr Baby im Bauch sie ständig tritt

01.09.17, 13:51 01.09.17, 16:45

Das hatte sich Yi Siling bestimmt anders vorgestellt. Die chinesische Luftgewehr-Schützin, die 2012 in London Olympiasiegerin wurde, belegte an den «National Games» in Tianjin nur Rang 28. Ungewöhnlicher Grund für das schwache Abschneiden: Die werdende Mutter wurde von Tritten in ihrem Bauch aus dem Konzept gebracht.

Yi ist im fünften Monat schwanger. Vergeblich habe sie versucht, ihr ungeborenes Kind zu beruhigen. «Mein Liebling, bitte bleib ruhig, wenn Mama schiesst», flüsterte sie laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua. Es nützte nichts.

Zuvor hatte Yi sich mit Ärzten beraten, ob ein Start an diesen «Olympischen Spielen Chinas» sinnvoll sei. «Es ist eine tolle Erfahrung, mit meinem Kind teilzunehmen», sagte sie. (ram)

34s

Scheisse, Peking geht WC-Papier Dieben an den Kragen

Video: watson

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2016

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

25.07.1908: Wyndham Halswelle wird Olympiasieger über 400 Meter – weil er im Final der einzige Läufer ist

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luca Brasi 01.09.2017 17:46
    Highlight Wird wohl ein Junge. 😄
    3 0 Melden

Samuel Schmid sperrt Russen aus: «Ich habe keine Angst vor Putin»

Aus dem Ruhestand auf die Weltbühne. Alt-Bundesrat Samuel Schmid verbannt als IOC-Untersuchungsleiter die russische Olympia-Mannschaft aus Südkorea. Nun verrät der 70-Jährige Berner, wie er dabei vorgegangen ist. 

Nach 9 Jahren ist er aus der Versenkung aufgetaucht. Ausgerechnet der als Bundesrat oft getadelte Berner legt sich auf der Weltbühne mit Wladimir Putin an. Der Seeländer hat als Leiter der IOC-Kommission Russland wegen systematischen Dopings von den olympischen Winterspielen suspendiert. 

Wie hat Schmid die Russen überführt? Angefangen habe alles mit Indiskretionen von russischen Athleten. Dann habe man  Berichte, Tausende Mails, Tagebucheinträge und Dokumente analysiert und mit …

Artikel lesen