Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-Fotografen in Hochform

An der Tischtennis-WM entstehen diese grossartigen Bilder, von denen Sie beim Rundlauf in der Badi nicht einmal träumen dürfen

01.05.14, 14:19 01.05.14, 16:53

In Tokio finden derzeit die Mannschafts-Weltmeisterschaften im Tischtennis statt. Während die Schweizer Frauen nach einer Niederlage gegen Kanada auch künftig in der 2. Division spielen, sind die Männer noch ungeschlagen und dürfen weiter den Aufstieg von der 3. in die 2. Division anpeilen. Am Tisch streiten vornehmlich Asiaten um die Titel, derweil Fotografen aus aller Welt sich einen Wettstreit um das spektakulärste Bild der Titelkämpfe liefern. Das ist unsere Top Ten:

North Korea's Kim Hyok Bong (bottom) serves to South Korea's Cho Eonrae during the World Team Table Tennis Championships in Tokyo May 1, 2014. REUTERS/Yuya Shino (JAPAN - Tags: SPORT TABLE TENNIS)

Kim Hyok Bong aus Nordkorea (unten) im Bruderduell mit dem Südkoreaner Cho Eonrae. Bild: Reuters

China's Xu Xin tosses the ball as he serves to Austria's Daniel Habesohn during the World Team Table Tennis Championships in Tokyo April 30, 2014. REUTERS/Yuya Shino (JAPAN - Tags: SPORT TABLE TENNIS)

Der Chinese Xu Xin wirft den Ball beim Anspiel so hoch in die Luft wie Roger Federer. Bild: Reuters



Der Chinese Zhang Jike Auge in Auge mit dem Spielgerät. Bild: EPA

Behutsam präpariert die Luxemburgerin Tessy Gonderinger den Ball für den Aufschlag. Bild: Reuters

Ob dem Spanier Endika Diaz ebenso ein Kunstschuss glückte wie dem Fotografen? Bild: EPA

Noora Al-Abri aus Katar darf dank ihres züchtigen Outfits ebenfalls teilnehmen. Bild: AFP

Viel Dynamik im Spiel der Thailänderin Tamolwan Khetkhuan. Bild: AFP

Für den Japaner Jun Mizutani gilt: Alles Gute kommt von oben. Bild: Reuters

Der Ball ist schneller als sein Blick: Cho Eonrae aus Südkorea. Bild: EPA

Viele Tische, wenige Zuschauer: Die Gruppenspiele locken Japans Pingpong-Freunde noch nicht in die Halle. Bild: AP

(ram)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Englands erfolgreicher Kampf gegen die Fliegen: «Ich hatte sie im Auge und im Mund»

Tunesien war gestern Abend nicht Englands einziger Gegner auf dem Feld. Neben den Fanlagern beider Länder haben auch tausende Mücken und Fliegen die Stadt Wolgograd im Südwesten Russlands eingenommen. 

Englands Raheem Sterling kämpfte vor der zweiten Halbzeit mehrheitlich erfolglos gegen die Insekten.

Die Plage besteht angeblich schon länger. Ein Reporter von «Sky Sports» berichtete vor zwei Tagen von dem Problem. Die russischen Behörden seien mit Helikoptern über das Stadion in …

Artikel lesen