Sport

Die Königsklasse im Visier: Teleclub hat die Rechte an der Champions League gekauft. Bild: KEYSTONE

Teleclub lässt Türchen offen: Champions-League-Spiele weiter auch im SRF möglich

Nach wie vor ist unklar, ob Schweizer Fussballfans auch künftig die Spiele der Champions League im Free-TV sehen können. Sicher ist: Ab Herbst 2018 gehören die Rechte dem Bezahlsender Teleclub. Dennoch ist es möglich, dass auch das SRF Partien zeigt.

27.06.17, 16:27 28.06.17, 04:46

Eine Meldung des «Blicks» sorgte heute für grossen Wirbel in der Schweizer Sportszene. Die Champions League werde künftig auch in der Schweiz nur noch im Pay-TV zu sehen sein. Während die SRG wegen laufender Verhandlungen keine Stellung nahm, äusserte sich am Nachmittag der Bezahlsender Teleclub.

Für die Jahre 2018 bis 2021 hat sich die Muttergesellschaft CT Cinetrade die Rechte an der Champions League und an der Europa League gesichert. Man sei sich in den Grundzügen einig, Einzelheiten würden noch abschliessend verhandelt, heisst es in einer Mitteilung. Zur Höhe der Kosten für die TV-Rechte werden keine Angaben gemacht.

3m 4s

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Video: Angelina Graf

Co-exklusive Rechte erlauben der SRG eine Ausstrahlung

Allerdings werden wohl auch künftig ausgewählte Spiele frei empfangbar sein. «Entgegen dem Trend im umliegenden Ausland finden diese attraktiven Wettbewerbe nicht ausschliesslich im Pay-TV statt», schreibt Teleclub. Vielmehr würden einzelne Spiele auch auf dem Free-TV-Sender «Teleclub Zoom» live zu sehen sein. Diesen lanciert das Unternehmen derzeit – attraktive Fussballspiele sind bestimmt kein schlechtes Mittel, um Zuschauer auf den neuen Kanal aufmerksam zu machen.

Rückkehr von Marcel Reif

Die deutsche Kommentatoren-Legende Marcel Reif wird bei Teleclub ihr Comeback geben. Reif war seit seiner Pensionierung bei Sky als Fussball-Experte beim Teleclub. Nun kehrt der seit längerer Zeit in der Schweiz lebende 67-Jährige ans Reporter-Mikrofon zurück.

Zudem lässt Teleclub die Türe für Übertragungen im öffentlich-rechtlichen SRF offen. Für einige Spiele seien co-exklusive Rechte erworben worden, schreibt Teleclub, «so dass eine Übernahme und Ausstrahlung durch die SRG möglich ist.» In der kommenden Saison 2017/18 wird die Champions League noch wie gewohnt im Schweizer Fernsehen zu sehen sein. (ram)

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
14
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • The oder ich 28.06.2017 12:39
    Highlight Wenn sie jetzt noch den Sascha Rufer ins PayTV rüberbeamen, kann man den Sport beim SRF wieder ernst nehmen.
    2 1 Melden
  • amore 28.06.2017 11:59
    Highlight Fussballspiele sollte man sowieso solange die Korruption in den Verbänden nicht beendet ist nicht mehr übertragen.
    3 1 Melden
  • Don Alejandro 28.06.2017 07:49
    Highlight Ich glaube kaum, dass die Sponsoren es mögen, wenn sich die CL hinter den Mauern des Pay-TV's stattfindet. Der Verlust an Reichwieite wird massiv sein.
    13 0 Melden
  • giguu 27.06.2017 20:29
    Highlight es gibt viele interessante iptv anbieter im internet. zwar nicht legal, aber wer mag schon die überteuerten abos der paytv industrie zahlen...
    20 3 Melden
  • Grigor 27.06.2017 18:21
    Highlight Das bedutet das die heutig Berichterstattung von Watson lediglich auf dem Artikel von Blick beruht? Interessant.
    29 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.06.2017 20:38
      Highlight Das ist die logische Konsequenz wenn die über 50 Redakteure hier mit dem erstellen von Quizz, “Fake-News“ und Videos beschäftigt sind
      43 3 Melden
    • Mia_san_mia 27.06.2017 21:59
      Highlight Oh nein aieht wirklich so aus... Peinlich 🙈
      8 0 Melden
  • stef77 27.06.2017 17:32
    Highlight für immer weniger leistung zahle ich billag gebühren. wenn kein fussball mehr kommt schaue ich gar kei srf mehr, hauptsache ich darf chf 400 pro jahr zahlen.
    25 53 Melden
    • ändu66 27.06.2017 17:49
      Highlight TV besteht nicht nur aus Sport #imfau
      39 32 Melden
    • zialo 27.06.2017 18:15
      Highlight Dank Billag dürfen sie die CL 2018 natürlich auch im deutschen Fernsehen schauen.

      Ab Mitte Juli schaue ich auch wieder Schweizer Fernsehen - zumindest TSR aus der Romandie. Wir empfangen Game of Thrones über Satellit gratis und zahlen so 400 CHF im Jahr fürs TV schauen.
      Ich finde das ist spotbillig.
      13 5 Melden
    • super_silv 28.06.2017 08:42
      Highlight Nur verliert das deutsche fernsehen und orf die rechte ebenfalls an Sky
      2 1 Melden
    • maxi 28.06.2017 09:27
      Highlight ich dachte dazn hat die rechte nicht sky?
      3 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.06.2017 17:14
    Highlight Ich kann gut auf den Fussball auf SRF verzichten.
    Einerseits interessieren mich eh nur eine geringe Anzahl der Spiele, anderseits nervt mich der Kommentator meist sowiso schon nach wenigen Minuten.
    37 30 Melden
  • Tom B. 27.06.2017 16:51
    Highlight ...und auch das nur mit der WEKO-Hoffnung, dass wenn sich TC Kulant zeigt, dass UPC/Kabelnetze beim Hockey das gleiche tun werden... Schwach.
    8 16 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen