Syrien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Nahost

Syrien soll eine israelische Drohne abgeschossen haben

22.12.14, 03:27

Eine israelische Drohne ist nach syrischen Angaben in der Nähe der besetzten Golanhöhen abgeschossen worden. Das Fluggerät sei über dem syrischen Dorf Hadar in der Provinz Kuneitra unterwegs gewesen, berichteten amtliche Medien am Sonntag.

Der Nachrichtenagentur Sana zufolge handelte es sich um eine Miniaturdrone vom Typ «Skylark 1». In Kuneitra hat es heftige Gefechte zwischen syrischen Regierungstruppen und Rebellen gegeben. 

Die israelischen Streitkräfte haben seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges mehrfach das Nachbarland aus der Luft angegriffen, vor allem um Waffen zu zerstören, die für die islamistische Hisbollah-Miliz im Libanon bestimmt gewesen sein sollen. Die Gruppe ist mit dem syrischen Staatschef Baschar al-Assad verbündet. (feb/sda/reu)

Der Syrienkrieg und die Flüchtlingsströme

Syrien: Der vergessene Krieg

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum der Krieg in Syrien für die Welt erst jetzt so richtig gefährlich wird

Sieben Jahre nach Beginn der Bürgerkriegs ist Syrien zu einem Tummelplatz für rivalisierende Mächte geworden. Daraus könnte ein Flächenbrand entstehen, in dem vieles möglich wird. Sogar ein bewaffneter Konflikt zwischen NATO-Ländern.

Wladimir Putin liebt den grossen Auftritt. Am 11. Dezember 2017 traf der russische Präsident zu einem Überraschungsbesuch auf dem Luftwaffenstützpunkt Hameimim in der westsyrischen Provinz Latakia ein. Vor Soldaten erklärte er sich zum Sieger im Krieg gegen die «Terroristen» in Syrien und kündigte den Abzug eines Grossteils der russischen Truppen an.

Zweieinhalb Monate später sieht es so aus, als ob Putins Auftritt eine Art «Bush-Moment» gewesen wäre. Er weckte unweigerlich Erinnerungen an …

Artikel lesen