TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Knast-Gespräch zum Auftakt

Wetten, dass Gottschalks Schwester ihre eigene Talkshow kriegt?  

11.04.14, 10:57 11.04.14, 13:17
WIESBADEN, GERMANY - FEBRUARY 03:  Raphaela Ackermann and her brother Thomas Gottschalk, attends the 2007 Sports Gala " Ball des Sports " at the Rhein-Main Hall on February 3, 2007 in Wiesbaden, Germany.  (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Raphaela Ackermann und Thomas Gottschalk. Bild: Bongarts

Thomas Gottschalks jüngere Schwester Raphaela Ackermann wird am 12. April mit ihrer neuen Talkshow «Ackermann – Der Talk» bei Welt der Wunder TV auf Sendung gehen. Ihr erster Gast: Society-Journalist Michael Graeter. 

Das verspricht Spannung, denn der Ex-Insasse der Justizvollzugsanstalt Landsberg kann einiges über dieses «Hitler-Gefängnis» und «bayrische Alcatraz» erzählen, in das bald auch Bayerns Ex-Manager Uli Hoeness einziehen wird. 

Gottschalks Schwester war unter anderem bereits als Reporterin für das ZDF-Magazin «Mona Lisa» tätig. Ihr ganzes Leben lang habe sie schon moderiert, sagte sie der Bild, aber ihrem Bruder könne man keine Konkurrenz machen. 

(rof)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Viel Applaus und ein Versprechen Arno Del Curtos: Das Sportpanorama ist 40 Jahre alt

Auf den Tag genau 40 Jahre nach dem ersten «Sportpanorama» feierte am Sonntag das Schweizer Fernsehen in einer 80-minütigen Spezialsendung das Jubiläum mit vielen Gästen und Gratulanten und erntete auch danach bei der Aftershow-Party viel Applaus für die vergangenen rund 1700 Sendungen.

Im Studio begrüssten die Moderatoren Jann Billeter und Matthias Hüppi die ehemalige Skikönigin Erika Reymond-Hess, Fussball-Grösse Stéphane Chapuisat, Eishockey-Torhüterlegende Renato Tosio und Leichtathletin Anita Weyermann («Gring ache u seckle»).

Die TV-Zuschauer bekamen aber auch viele Kuriositäten, Lustiges und Überraschendes aus der TV-Mottenkiste des letzten Jahrhunderts zu sehen. Häufigster Studiogast war übrigens Skispringer Simon Ammann (14 Mal) vor Roger Federer (11), Köbi Kuhn …

Artikel lesen