TV

Kalkofe motzt übers TV

«Glattgelutscht und gleichgeschaltet»

14.04.14, 13:15 15.04.14, 16:19

Oliver Kalkofe weint «Wetten, dass ..?» keine Träne nach. «Das ZDF hat sich von der Vorstellung, es muss die grösste und teuerste Sendung der Welt für alle Generationen sein, nicht lösen können», analysierte der TV-Kritiker und Comedian im Gespräch mit der Welt. «Wer es gleichzeitig allen recht machen will, erreicht am Ende zur Strafe keinen mehr wirklich. Das weiss jeder, der heute bei den Medien arbeitet und kein Vollidiot ist.»

«Bäng», Claudia Effenberg! Video: YouTube/Tele5

Moderatoren vom Schlage eines Markus Lanz findet das Lästermaul «alle glattgelutscht und gleichgeschaltet» (siehe auch Artikel «Mensch, Markus»). Dass er nun keine Sendungen mehr zu sehen bekommt, die er in seiner «Mattscheibe» hochnehmen kann, glaubt «Kalki» freilich nicht. «Wirklich schlimm ist der Rest, mit dem wir zugemüllt werden. Namenlose Gestalten, die den Tag bevölkern, in Scripted-Reality-Doku-Soap-Formaten. Das kann man nicht mehr Fernsehen nennen.»

Der Sender Tele5 sendet von Montag bis Donnerstag um 18.30 Uhr «The Final Kalkdown – 20 Jahre Mattscheibe» und am Karfreitag um 20.15 Uhr die Jubiläumsshow «The Incredible Kalk».

«Pummelsche»: Kalkofe in Action. Video: YouTube/Tele5

(phi)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Grapschelor hat nur mit einer Lady geschlafen – und es war nicht Kristina

Kristina und Janosch sind heillos ineinander verliebt. Doch bevor dem Bachelor die Rosen ganz ausgegangen sind, hat er mit einer seiner Ladys die Nacht verbracht.

Der Grapschelor, so haben wir ihn mal getauft. Er sagte, es sei für ihn wichtig, die Frauen zu spüren. Janoschs Hand war darum an allen erdenklichen Knien, Oberschenkeln, Hüften und auch an ein paar Hinterbacken. 

Geschlafen habe er aber nur mit einer, sagte der verliebte Kickboxer in der Tele-Züri Sendung «Boser&Böser». Und es handle sich dabei nicht um seine Kristina. Selbstverständlich hätte der Bachelor mehr der Ladys haben können. Er habe aber darauf verzichtet. Aus Respekt …

Artikel lesen