TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bachelorette 2016

Noch ist das Angebot an Männern weit grösser als Zaklinas Nachfrage. Unser Tipp: Sie wird sich für Oliver (rechts aussen) entscheiden.
Bild: 3+

«Bachelorette»: Alles hot, Chemie not! Wenigstens herrscht Sexgott-Alarm auf Tinder

25.04.16, 21:57 27.04.16, 01:29


«Charakter ist in der ‹Bachelorette› so fehl am Platz wie Fleisch auf einem Vegetarier-Kongress», sagt mein Liebesleben. Es sagt auch noch: «Diese Fitnessobsession ist ein gottverdammter Fake! Diese Muskeln bedeuten absolut nichts!» Mein Liebesleben hat wie immer recht.

Denn: Da sehen wir lauter hochgepumpte Personal Trainer, Beinah-Profi-Sportler und andere Muskelaufbau-Präparat-Schluckspechte, und alle sind total am Ende beim Versuch, 500 Meter weit zu schwimmen! 500 Meter! Macht jede Grossmutter im Sommer in der Badi vor dem Frühstück! Einige müssen sogar aufgeben. Looooooser!

Das ist Emanuel aus der letzten Staffel «Bachelorette». Er wird später in diesem Artikel eine seeeehr wichtige Rolle spielen!
bild: 3+

Nur einer geht gar nicht erst ins Wasser. Sid tut vicious und sagt, er habe definitiv seinen «Schtolz» und es würde ihm nicht im Traum einfallen, «für e Frau so wiit» zu schwimmen, schliesslich sei er «en Rockschtar, dä fahrt mit de Yacht und schwimmt nöd. Ich han anderi Qualitäte».

Er redet seinen Totalausfall dann vor Zaklina damit schön, dass er gerade durch sein Nichtschwimmen gegen den Strom geschwommen sei. Was hat er sich eigentlich auf seine Brust tätowiert? «I love Raclette»? Nein, natürlich «Rock'n'Roll».

Bachelorette 2016

Sid. Hm. Hat noch viel Luft nach oben.  Bild: 3+

Die Männer erfinden die neuen Sportarten «Zaklina abschlecken» und «Zaklina abschleppen». Ersteres macht keinen besonders appetitlichen Eindruck, weil fast alle die gleiche Stelle an ihrem Hals abschlecken. Letzteres findet sie «fräch», aber nur am Anfang.

Mein Liebesleben findet: «Sie hat die Ausstrahlung einer Seegurke.» Die Männer finden ja alle, sie sehe aus wie «Arielle, die kleine Meerjungfrau». Nun gut. Gedeiht beides unter Wasser. Die Männer finden auch, sie «schmöckt super», ihre Haut sei «megafiin» und ihre Augen, als würde man «in en Ozean ineluege». Sie bekennen sich jetzt vage zu Grauschattierungen von Verliebtheit. Aber so richtig geil finden sie eh nicht (nur) Zaklina.

Bachelorette 2016

Wow, schmöckt die super!
Bild: 3+

Wie Heidi Klums süsse Sklavinnen in «Germany's Next Topmodel» haben ja auch Zaklinas kühne Kavaliere durch ihre naturgegebene Geilheit das Grundrecht, in eine Luxusvilla einzuziehen. Wo sich bei der Zimmerverteilung hochwertige Dialoge wie diese entspinnen:
Daniel zu Alain: «Ey Mann, kennsch mich doch, bi doch en geile Siech.»
Alain zu Daniel: «Geile Siech.»
Claudio zu Claudio: «S' Zimmer hani verdient, will i nid nur de ältischt bi, sondern au de geilscht.»
Geilste Logik, eh klar.

Des Weiteren kennen wir endlich den Plural von Wettbewerb, nämlich «Wettbewerbs» und das Geschlecht von Nachteil, nämlich «das Nachteil». Sprache, manchmal bist du echt ein Arsch von einem Freund.

Bachelorette 2016

Tasiam, auch bekannt als die «Basler Braue», darf die Liebe seines Lebens leider nicht vor laufenden Kameras finden.  Bild: 3+

Und sonst so? Brian aus Basel kommt knapp weiter, weil er der Single-Mom Zaklina zuliebe eingesehen hat, dass Kinder nicht nur Monster sind, die der Teufel geschickt hat, um ihn, den geilen Brian, vom Trainieren abzuhalten. Sein BFF – der mit den Augenbrauen – muss heim an den Rhein. Markus fliegt auch. Obwohl er selbst zwei Kinder hat und restlos alles zwischen ihm und Zaklina «stimmt». Ausser der Chemie. Die stimmte nie. Ohhhhhh ...

An dieser Stelle noch ein sachdienlicher Hinweis für alle, die «Bachelorette» im Glauben schauen, dass es sich bei den Kandidaten um spannende Charaktere oder echte Sexgötter handelt: Emanuel aus der letzten Staffel («S' Herzli pöpperlet immer na wie wild!») ist zu haben! Auf Tinder! Holt euch den Speck!

Fast wie Tinder: Die Bachelors und Bachelorettes aus der Schweiz, Deutschland und den USA

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

27
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • labraduddel 26.04.2016 17:31
    Highlight Ein gelungener Beitrag, gut geschrieben und witzig. Naja wie sollte man sich auch nicht über solche Exponenten lustig machen? :)
    5 0 Melden
  • labraduddel 26.04.2016 17:23
    Highlight Ein absolut gelungener Beitrag :)
    2 0 Melden
  • Boston5 26.04.2016 08:27
    Highlight Also die Sendung ist schon ziemlich lächerlich!

    Aber so wie du es geschrieben hast finde ich den Artikel trotzdem toll und lesenswert :D
    31 0 Melden
    • Simone M. 26.04.2016 08:34
      Highlight Merci! My guilty pleasure ...
      12 0 Melden
    • Simone M. 26.04.2016 09:17
      Highlight Jöh. <3
      7 1 Melden
  • Statler 26.04.2016 08:16
    Highlight «Und was meinen Sie, als unbeteiligte(r), zum Thema Intelligenz»?
    21 1 Melden
  • sarali12 26.04.2016 08:01
    Highlight Kann man Artikel auch unliken? Wieso schreibt man überhaupt über so einen Blödsinn..
    5 28 Melden
    • Sveitsi 26.04.2016 09:44
      Highlight Und warum liest und kommentiert man solche Artikel?
      28 1 Melden
  • Dysto 26.04.2016 07:26
    Highlight Wieso gibt es diese Challenges, bei denen der Gewinner das Einzeldate bekommt, nicht auch beim Bachelor, mit den Kanditatinnen? Frauen müssen doch auch was können... also, ich meine, im Köpfchen haben. Oder geht es dort nur um's Äussere? ;)
    9 1 Melden
    • Dysto 26.04.2016 09:01
      Highlight Warum bin ich blau? Sehe nur ich das?
      0 0 Melden
    • Laurent 26.04.2016 09:04
      Highlight @Dysto: wenn du via Dashboard-Benachrichtigung kommst, ist dein Name blau.
      5 0 Melden
  • maese38 26.04.2016 06:37
    Highlight Wie geil ist das denn....die Watson Leserschaft muss einen Bachelorette Bericht über sich ergehen lassen. Ich hoffe dass das nicht eurem Intelleckt schadet 😂😂
    9 27 Melden
    • lilas 26.04.2016 06:59
      Highlight "Intelleckt".. 😂😂😂
      77 0 Melden
  • mukeleven 26.04.2016 02:55
    Highlight ich bekenne mich: ja habs auch geschaut...
    und: sid ist nicht stolz, klar er fährt cool harley - aber: er kann gar nicht schwimmen, wie eine halbe million einwohner in der schweiz auch nicht.
    nun geb das mal zu im format einer balz-kuppelsendung, die du gewinnen möchtest... 😁
    20 2 Melden
    • Anam.Cara 26.04.2016 07:28
      Highlight Genau. Ich gehöre auch zu der nichtschimmenden Minderheit. Und habe kein Problem, das auch zuzugeben. Nur: für die Autoren der Sendung wäre das vermutlich zu wenig spektakulär.
      Die würden mir Worte in den Mund legen wie: "ich würde für eine Frau eher eine Berg besteigen, als zu schwimmen. Oder sie selbst. HöHöHö."
      Das würde dann wohl besser ins Sendekonzept passen, als "ich kann leider nicht schwimmen. Darf ich zu ihr rudern?"
      16 0 Melden
    • mukeleven 26.04.2016 12:52
      Highlight genau @anam.cara
      2 0 Melden
  • Tobias K. 26.04.2016 00:46
    Highlight Moll, bachelor und ette findi sauguet. Kollege und ich hend es geils suufspieli drus gmacht. A la bingo vo watson. Voll no nie sone geili schibe gha. Los tschakluna hol der de erwachsni fittnessträner mit mega innere wert.
    17 8 Melden
  • sambeat 25.04.2016 22:31
    Highlight Es ist mir schnurzegal, ob dieser Beitrag nun ernst gemeint ist oder ob er Bachelorette mit Ironie oder Sarkasmus behandelt. Ich persönlich möchte, wenns möglich ist, nichts (ich buchstabier's mal: N,I,C,H,T,S. von alledem auf dem Watson-Screen sehen! An eure IT-Leute: Könnte man da nicht mittels eines App-Updates was machen? Ich fände Watson dafür wieder etwas cooler und weniger 20min-like, messifilmal!
    55 46 Melden
    • JasCar 25.04.2016 22:50
      Highlight Nein, bitte weitermachen. Nur noch dieses eine Mal, bitte.
      Ich guck nie TV, aber ich lese gerne watson. Und bei dieser Staffel lese ich sogar interessiert mit, schliesslich war Zacklina mal meine Praktikantin 😄
      Bevor sie ihre Schönheit entdeckte und zu modeln begann... also vor seeeehr langer Zeit...
      41 2 Melden
    • Olmabrotwurst 25.04.2016 22:50
      Highlight ich wäre eher der meinung die Tags oder wie die heissen sollten vielieicht gezielt gewählt werden. dann passiert das auch nicht und wenn du eins on den sechs in deinen themen hast ist logisch das genau bachlorette zum hervorschein kommt ;) habs aber auch erst letztens bemerkt ;)
      6 0 Melden
    • ramonke 25.04.2016 23:32
      Highlight ja wäre echt nice wenn man selber bestimmen kann was man nicht sehen möchte. dann hats platz für wichtigeres :)
      11 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Flint 25.04.2016 22:16
    Highlight Grossartiger Artikel 😂. Was halten eigentlich die männlichen Watson-Redaktoren von der Show? 😉
    50 1 Melden
    • Simone M. 26.04.2016 08:33
      Highlight Ich glaube, ziiiiiemlich viele von denen schauen das auch. Der neuste Trend unter Männern ist ja «Germany's Next Topmodel» schauen und TOTAL doof finden. Und dann wieder schauen. Und wieder ... Ich staune!
      5 1 Melden
  • lifepeanut 25.04.2016 22:05
    Highlight ich lach mich kaputt :'Sie hat die Ausstrahlung einer Seegurke' best ever!
    63 1 Melden
    • Simone M. 26.04.2016 08:34
      Highlight Richte ich dem Liebesleben gerne aus!
      4 0 Melden
    • Citation Needed 26.04.2016 14:19
      Highlight schöne Formulierung, tatsächlich! Aber, ähem... ich finde die Bätschelorett hat doch eine ganz passable no-bullshit-Ausstrahlung. Zurückhaltend zwar, aber IQ im 3-stelligen Bereich und eine gewisse Grazie. Besonders im Vergleich mit der Vorgängerin räumt sie m.E. ausstrahlungstechnisch heftigst ab (und eloquenzmässig, aber okee, Frieda ist bilingue..).
      Und ich tippe auf den Unihockey-Trainer als Gewinner, nicht den Personal Trainer mit Unfallhergang.
      Kann man irgendwo wetten? :-)
      2 0 Melden

Eine Zahnärztin liest im TV über eine sexsüchtige Zahnärztin. Das schlägt Wellen

Corinna T. Sievers aus Herrliberg schaut der Goldküste in den Mund und schreibt seit Jahren prächtig verruchte Ärztinnenromane. Mit uns redet sie über ihren Auftritt am Bachmann-Preis, das gesellschaftliche Grundübel Monogamie und andere delikate Dinge.

Es ist ein weitherum unschuldiger Morgen, und im Fernsehen sitzt eine blonde Norddeutsche, die das Leben vor vierzehn Jahren nach Herrliberg verschlagen hat. Worüber liest sie gerade? Über eine Analrasur? Okay? Sie ist Zahnärztin in Erlenbach, alles ganz clean, aber wenn es dunkel wird über der Goldküste, wird es in Corinna T. Sievers, 52, eiskalt und düster. Dann schreibt sie Ärztinnenromane. In denen es meist und explizit um Sex geht.

Sie heissen «Samenklau» oder «Die Halbwertszeit der …

Artikel lesen