TV

Lecker Dschungelfood! Kennen wir das nicht aus einer gaaanz anderen Sendung?
Bild: 3+

Der «Bachelor» im Schnelldurchlauf: Willkommen im grossen, grünen Tussi-Filter!

02.11.15, 21:45

Sie sind halt, wer sie sind. Laura-Nora isst demonstrativ eine Banane. Nicole ist im «Liebesrausch». Laura-Nora würde gern einen Elektrozaun um Nicole herum bauen. Daria hat «Liebeskräfte», weshalb sie einen Schwimmwettbewerb gewinnt und den Bachelor küssen darf und weshalb sie auch einen Kletterwettbewerb mit dem Motto «Eis, zwöi, drü – bring mer d'Nuss!» (der Bachelor) gewinnt.

Aber das ist zuviel. Der Bachelor will keine Über-Ehrgeizige, bloss eine, die sich für ihn anstrengt, denn bei zuviel Ehrgeiz weiss er nicht mehr: Geht's Doppelsiegerin Daria noch um ihn oder schon um die Karriere? Sie fliegt schon vor der Nacht der Rosen. 

Nicole im Liebesrausch, das ist der Plausch.
Bild: 3+

Ein blondes Alien-Roboter kommt vorbei.
Bild: 3+

Eine Hammer-Top-Frau kommt vorbei. Obwohl, ist dieses Ding noch eine Frau? Ich glaube, es ist ein Alien-Roboter. Der Roboter ist ein Coach und soll den Ladies irgendwas beibringen. Wahrscheinlich «walken». «Mäh-äh-äh-dels, d'Highheels sind öise Schampus!», kreischt das Ding. Monika lernt, wie man mit einem Schal tanzt. Wow.

Der Bachelor tut, was er am liebsten tut: übers Kinderkriegen reden. Hülya möchte am liebsten bloss eins, aber der Bachelor sagt: «Ich finde, eins ist keins. Können wir uns auf zwei einigen? Mindestens?» Dann wird geküsst und geküsst und geküsst. Ich glaub ja immer noch, Hülya gewinnt den ganzen Mist. Der Bachelor verlangt von ihr auch nicht, dass sie im Dschungel, im «grossen, grünen Tussi-Filter» (der Bachelor) Nüsse holen, sich abseilen oder Spinnen und Skorpione essen muss.

Wahrscheinlich heisst «Hülya» «küssen» auf Türkisch.
Bild: 3+

Apropos – Bananen-Luder Laura-Nora sorgte beim Skorpion-Kauen für grosse Heiterkeit mit der Bemerkung: «Ich glaub, mir all Fraue händ schon grusigers Züg im Muul gha.»

Ksenija betrachtet sich als Künstlerin und überrascht den Bachelor mit einem Bildnis seiner selbst. Es ist – nein, nicht megamegaschön – megaextremnichtschön. Weshalb auch sie keine Rose kriegt. So wie Talana, die DJane, die man nicht mit DJ Tatana verwechseln soll, was man aber natürlich unweigerlich tut. 

Portrait des Bachelors als nicht mehr ganz junger Mann mit Mäusen ( = «die Ladies»).
Bild: 3+

Und so verabschieden wir uns denn für heute mit den poetischen Worten unseres Bachelors bei der Rosenübergabe: «Zeig mir, dass du us dem Funke chasch Füür mache.» Wahrscheinlich hat er die nicht von Rilke und auch nicht von Züri West, sondern aus einem Grillkurs. 

Der Bachelor und die Frauen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • andy y 06.11.2015 12:30
    Highlight könnt Ihr mal aufhöhren über diese bescheuerte Sendung zu schreiben? Oder wollt Ihr das eure Leser auch noch verblöden wie bei 20min?
    1 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 03.11.2015 12:13
    Highlight Ehrlich gesagt hat es mir hier langsam zuviele Bachelor-Artikel. Das man sich pro Staffel einmal über dieses Unterschichtenfernsehen lustig macht, von mir aus...
    Kriegt Frau Meier dafür wenigstens eine Schmerzensgeldzulage? Sich sowas regelmässig ansehen zu müssen grenzt ja an Folter!
    7 1 Melden
  • Miicha 03.11.2015 08:27
    Highlight Sehr treffende Zusammenfassung, Danke :)
    9 2 Melden
    • Simone M. 03.11.2015 08:37
      Highlight Gerne!
      4 3 Melden
  • Muggeseckli 02.11.2015 23:09
    Highlight 😂😂👌🏻
    13 2 Melden

Game of Bachelor: Wir sind vor Langeweile ins Mittelalter gefallen

Gar garstig ist dies Trauerspiel, ganz frei von Spannung, ohne Stil. Doch dürfen wir nicht verzagen, müssen uns tapfer weiterplagen. Reisst euch zusammen, bald ist's vorbei – geskriptete Scheisse und Vielweiberei. 

Hört zu, liebe Leut', vernehmet die Kunde, vom tumbsten Ritter der Tafelrunde!

Joel aus dem Königrîch der Helveter, ein ganz und gar langweilig' Vertreter.Zwar aus König Artus' rühmlichem Hause, doch stellt sein Hirn sehr oft auf Pause.

Im Suffe begatten wollt' er eine Maid, Doch war's Artus' Gemahlin, das tat ihm stracks leid.Der König, er sah's und warf sein Sandal:«Schleich dich du HuSo! Such eigenen Gral!Doch vorher erzähl – woher stammt dein Wundmal?» 

«Das kam so», begann der …

Artikel lesen