TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bild: Reuters

The Late Show

Late-Night-Ikone David Letterman hat seinen Rücktritt auf 2015 angekündigt

03.04.14, 23:06 04.04.14, 09:18

David Letterman, Moderator der «Late Show» auf CBS, hat bei der Aufzeichnung der heutigen Sendung seinen Rücktritt für 2015 angekündigt.

Video: Youtube/Late Show with David Letterman

Der frühere REM-Bassist Mike Mills, der in der heutigen Sendung Gast ist, verriet die Neuigkeit über Twitter.

Die «Late Show with David Letterman» werde im kommenden Jahr aufhören, bestätigte CBS am Donnerstag. Ein genaues Datum stehe noch nicht fest. «Es wird schwer sein, sich zu verabschieden», sagte CBS-Chef Leslie Moonves laut Mitteilung. 

«David Letterman hat unseren Sender nachts mit Geist, Schwung und einer Brillanz geehrt, die in der Geschichte dieses Mediums einzigartig ist.» Der mehrfach preisgekrönte Letterman hatte seit 1982 zunächst bei NBC und dann bei CBS eine Late Night Show moderiert – länger als jeder andere Moderator im US-Fernsehen. Letterman wird am 12. April 67 Jahre alt. (kad/sda/dpa)

Highlight aus der «Late Show»

Video: youtube/LiquidGenerationTube

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Viel Applaus und ein Versprechen Arno Del Curtos: Das Sportpanorama ist 40 Jahre alt

Auf den Tag genau 40 Jahre nach dem ersten «Sportpanorama» feierte am Sonntag das Schweizer Fernsehen in einer 80-minütigen Spezialsendung das Jubiläum mit vielen Gästen und Gratulanten und erntete auch danach bei der Aftershow-Party viel Applaus für die vergangenen rund 1700 Sendungen.

Im Studio begrüssten die Moderatoren Jann Billeter und Matthias Hüppi die ehemalige Skikönigin Erika Reymond-Hess, Fussball-Grösse Stéphane Chapuisat, Eishockey-Torhüterlegende Renato Tosio und Leichtathletin Anita Weyermann («Gring ache u seckle»).

Die TV-Zuschauer bekamen aber auch viele Kuriositäten, Lustiges und Überraschendes aus der TV-Mottenkiste des letzten Jahrhunderts zu sehen. Häufigster Studiogast war übrigens Skispringer Simon Ammann (14 Mal) vor Roger Federer (11), Köbi Kuhn …

Artikel lesen