Terrorismus
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kämpfe an der Grenze zu Nigeria

Kameruns Armee tötet mehr als hundert Boko-Haram-Kämpfer

09.09.14, 00:38 09.09.14, 12:33

Die kamerunische Armee hat nach Angaben der Regierung mehr als hundert Kämpfer der Islamistengruppe Boko Haram getötet. Das Militär habe den Extremisten am Samstag bei Gefechten an der Grenze zu Nigeria erhebliche Verluste zugefügt, sagte Regierungssprecher Issa Tchiroma Bakary am Montagabend im staatlichen Radio.

Die Armee attackierte Stellungen der Islamisten, nachdem diese zwei Granaten auf die Grenzstadt Fotokol abgefeuert hatten. Die Angaben konnten zunächst nicht von unabhängiger Seite bestätigt werden.

Fotokol ist nur durch einen Brücke vom nigerianischen Grenzort Gamboru Ngala getrennt, den die Boko-Haram-Kämpfer Ende August unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Nach Angaben des Regierungssprechers mussten die Extremisten nach dem Angriff der Armee ihre Stellungen an der Grenze zu Kamerun aufgeben und sich etwa sieben Kilometer weiter ins Landesinnere zurückziehen. (trs/sda/afp)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

14-jährige Tochter einer AfD-Politikerin sorgt mit rassistischen Gedichten für einen Eklat

Am vergangenen Mittwoch hat ein 14-jähriges Mädchen mit zwei rassistischen Gedichten eine Veranstaltung torpediert, die eigentlich ein Zeichen gegen Rassismus setzen wollte. Stattgefunden hatte der Poetry Slam mit dem Motto «Zivilcourage» in der deutschen Stadt Speyer und war vom dortigen Stadtrat und dem Bündnis «Speyer ohne Rassismus – Speyer mit Courage» organisiert worden.

Die Teenagerin betrat gleich als Erste die Bühne und trug ihr Gedicht vor. Die Tochter der AfD-Bundestagsabgeordneten …

Artikel lesen