Terrorismus
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nigeria

Polizisten nach vermutetem Boko-Haram-Angriff in Nigeria vermisst

24.08.14, 03:39 24.08.14, 15:38

Im Nordosten von Nigeria werden nach einem Angriff mutmasslicher Boko-Haram-Kämpfer 35 Polizisten vermisst. Wie ein Sprecher der nationalen Polizei am Samstag mitteilte, war am Mittwoch ein Ausbildungszentrum nahe der Stadt Gwoza im Bundesstaat Borno angegriffen worden.

Seitdem werde nach 35 Beamten, die sich dort aufgehalten hätten, gesucht. Noch sei es zu früh, um Aussagen darüber zu treffen, ob die Polizisten von Boko-Haram-Kämpfern verschleppt worden sein könnten.

Möglicherweise seien einige von ihnen getötet worden, sagte Polizeisprecher Emmanuel Ojukwu. Anderen sei eventuell die Flucht gelungen. Die Ermittlungen zum Verbleib der Polizisten dauerten an, hiess es. (sda/afp)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Luxor – wie der erste grosse islamistische Anschlag die Schweiz schockierte

Die Mörder kannten keine Gnade und sie hatten alle Zeit der Welt, um ihre wehrlosen Opfer mit Kalaschnikows und Metzgermessern abzuschlachten. Opfer, die der Terror unvermittelt und zufällig traf. 62 Menschen starben am Vormittag des 17. Novembers 1997 im Tempel der Hatschepsut im ägyptischen Luxor, fast alle von ihnen Touristen, darunter 36 Schweizer. 

Nichts hatte an diesem Montagmorgen darauf hingedeutet, dass der beliebte Touristenort zum Schauplatz eines Massakers werden würde. Wie …

Artikel lesen