Terrorismus
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nigeria

Polizisten nach vermutetem Boko-Haram-Angriff in Nigeria vermisst

Im Nordosten von Nigeria werden nach einem Angriff mutmasslicher Boko-Haram-Kämpfer 35 Polizisten vermisst. Wie ein Sprecher der nationalen Polizei am Samstag mitteilte, war am Mittwoch ein Ausbildungszentrum nahe der Stadt Gwoza im Bundesstaat Borno angegriffen worden.

Seitdem werde nach 35 Beamten, die sich dort aufgehalten hätten, gesucht. Noch sei es zu früh, um Aussagen darüber zu treffen, ob die Polizisten von Boko-Haram-Kämpfern verschleppt worden sein könnten.

Möglicherweise seien einige von ihnen getötet worden, sagte Polizeisprecher Emmanuel Ojukwu. Anderen sei eventuell die Flucht gelungen. Die Ermittlungen zum Verbleib der Polizisten dauerten an, hiess es. (sda/afp)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Afrikanische Union macht mobil gegen Boko Haram

Die Afrikanische Union (AU) hat die Schaffung einer regionalen Eingreiftruppe gegen die nigerianische Extremistengruppe Boko Haram beschlossen. Die Militärmission soll bis zu 10'000 Soldaten umfassen und ihr Hauptquartier in Tschads Hauptstadt N'Djamena haben.

Die Truppe habe zur Aufgabe, die weitere Ausbreitung von Boko Haram und «anderen Terrorgruppen» zu verhindern und diese langfristig zu besiegen, teilte die AU am Freitag an ihrem Sitz in Addis Abeba mit. Boko Haram kämpft seit 2009 mit …

Artikel lesen
Link to Article