Thailand
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04879949 Elephants are taken for a bath in the river as a group of foreigners receive training on caring for elephants at the Royal Elephant Kraal in the ancient historical city of Ayutthaya, north of Bangkok, Thailand, 11 August 2015. The Royal Elephant Kraal is one of Thailand's best homes for elephants with as many as 65 baby elephants born since opening 20 years ago, and home to a total of over 200 elephants. The World elephant day is celebrated on 12 August, dedicated to the preservation and protection of elephants worldwide.  EPA/DIEGO AZUBEL

Bei Touristen beliebt: Reiten auf Elefanten. (Archivbild)  Bild: EPA/EPA

Am Schwanz gezogen – Tobender Elefant trampelt in Thailand Chinesen tot 

22.12.17, 14:41 22.12.17, 17:11


Ein Elefant hat im thailändischen Ferienort Pattaya einen chinesischen Reiseführer zu Tode getrampelt. Der 34-Jährige sei am späten Donnerstag nach der Attacke in einem Camp für Elefantenreiten tot gefunden worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der Elefantenhüter - Mahout genannt - habe ausgesagt, einer der Touristen habe das 17 Jahre alte Tier am Schwanz gezogen und damit den Elefanten in Rage gebracht.

Auf dem Elefanten ritten den Polizeiangaben zufolge gerade zwei Touristen, als sich der Zwischenfall ereignete. Einer fiel vom Tier und verletzte sich leicht. Dem zweiten gelang es, sich auf dem Rücken des Dickhäuters zu halten, bis der Mahout das Tier beruhigen konnte. In dem Camp gibt es ein Dutzend Elefanten, die für Ritte angeboten werden. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Elefanten-Familie rettet ihr Baby vor dem Ertrinken

Video: srf

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Valon Behrami 22.12.2017 17:34
    Highlight Das tut mir leid für ihn. Aber Elefanten sollten einfach in Freiheit leben...
    17 0 Melden
    • neutrino 22.12.2017 19:07
      Highlight Hühner und Schweine soll man dafür einsperren - am besten zu tausenden.
      2 4 Melden
    • Valon Behrami 22.12.2017 19:57
      Highlight Neutrino: Nei, die auch nicht.
      1 0 Melden
  • silverback 22.12.2017 16:57
    Highlight Guter Podcast zum doch etwas komplexeren «Elefanten-Problem» in Thailand. Einfach freilassen, wie es manche «Tierschützer» fordern, kann man die Elefanten nicht (mehr).

    https://www.acast.com/geoaudiohorenundreisenmitgeodiewelterleben/geoaudio-extra-thailands-elefanten
    8 0 Melden
  • Hardy18 22.12.2017 15:46
    Highlight Endlich wehren sich die Dickhäuter. Hab nie verstanden warum man solch „Touristenattraktionen“ anbietet Bzw so etwas mit machen muss. Absolut traurig sowas.
    17 2 Melden
  • Theor 22.12.2017 15:40
    Highlight Scheiss Elefantenreiten ist sowieso eine Tierquälerei, das ist bekannt. Die Tiere werden unter Drogen gesetzt und unter Zuhilfenahme von physischer Gewalt eingeschüchtert, um sie gefügig zu machen.

    Dass Chinesen das Tierwohl aber einfach scheissegal ist, ist leider ebenfalls notorisch bekannt. Darum boomt der Scheiss in Thailand seit eh und je. Und es sind nicht nur Chinesen, welche für solchen Mist bezahlen.
    27 3 Melden
  • Schnuderbueb 22.12.2017 14:58
    Highlight Tja! Als Spassgesellschafter, der die Würde anderem gegenüber nicht mehr weiss, zahlt halt zwischendurch einen sehr hohen Preis.
    5 0 Melden

«Ein Befreiungsschlag» – wie ein Zürcher Bauer für eine Beere alles über den Haufen warf

Das Bauernsterben ist Tatsache. Heute machen drei Betriebe pro Tag den Laden dicht. Ein Rezept dagegen gefunden hat die Zürcher Bauernfamilie Räss. Auf ihrem Hof hüten sie einen korallroten Schatz. Eine Reportage. 

In Benken ZH, einem 850 Seelendorf am südwestlichen Hang des Cholfirsts, ist die Welt noch in Ordnung. Das Ortswappen zieren eine blaue Pflugschar und ein silbernes Rebmesser. Rebstöcke prägen das Landschaftsbild. Die Herbstsonne strahlt warm vom Himmel, während Traktore durch die Strassen tuckern und ein älterer Herr seelenruhig in einem Fahrradanhänger Holzscheite hinter sich herzieht.

Etwas ausserhalb des Dorfes erstreckt sich der Hof der Familie Räss. Direkt daneben schlängelt sich …

Artikel lesen