Thema Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fleischfresser, Vegetarier oder etwas dazwischen – welcher Ernährungstyp bist du?

Wer glaubt, dass Veganer ungewöhnliche Essgewohnheiten haben, kennt noch nicht die Freeganer und die Rohköstler. Hier findest du heraus, zu welcher Gruppe du gehörst.

01.11.14, 07:44 13.07.15, 06:56

Präsentiert von

Viktoria Weber, Melanie Gath
Melanie Gath
Melanie Gath

Redaktorin

vegetarier ernährungstyp grafik

Bild: watson

Karma: Vegetarischer Genuss aus aller Welt

Gehe auf kulinarische Weltreise. Coop Karma vereint Genuss, Kulinarik, Frische und Convenience – und dies alles erst noch vegetarisch. Von fertigen Menüs über Salate und Sandwiches bis hin zu Snacks, Aufstrichen und einer breiten Tofuauswahl bietet Karma kulinarische Vielfalt mit über 50 Produkten aus aller Welt.

Jetzt mehr entdecken>>

 

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

14
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Micha Moser 13.07.2015 12:12
    Highlight Allesfresser
    4 0 Melden
    • Luesae 13.07.2015 20:33
      Highlight Pescetarier ❤️
      1 0 Melden
  • Dysto 09.11.2014 16:39
    Highlight Vielleicht merken jetzt noch die letzten Pescetarier, dass sie keine Vegetarier sind.

    Liebe Grüsse einer pilzhassenden Vegetarierin.
    29 1 Melden
  • sewi 04.11.2014 14:48
    Highlight Als ich sieben Jahre alt war nahm mich mein Grossvater mit zum Säulischlachten. Es tat mir schon leid als sich der Bolzen in seine Stirn rammte und ihm danach die Kehle durchgeschnitten wurde... Trotzdem hielt ich den Eimer darunter um das Blut aufzufangen, schliesslich wollte ich Blutwurst essen. Wir müssen die Tiere respektieren und möglichst alles essen, denn es ist ein Lebewesen das wir töten um es aufzuessen. Seit da sehe ich hinter jeden Stück Fleisch das Tier von dem es ist...
    32 2 Melden
  • mikado5034 03.11.2014 12:37
    Highlight Es gibt immer mehr Themen, zu welchen sich viele Leute inzwischen getrauen, anderen dreinzureden. Nun eben auch das Essen.
    Dabei wird ausseracht gelassen, dass man sich beispielsweise seit Jahrhunderten von Fleisch ernähre, egal ob man ein Jöh-Tierli, wie ein Jungschaf oder ein kleines Kitz tötete um ein Fest zu feiern (ungefähr 3'000 Jahre alter Brauch) oder ob man aus den Säuli eine Metzgette machte und Blut- und Leberwürste und eine Menge anderer Dinge zu völlig harmlosen Nahrungsmitteln verarbeitete. Aber das ist heute eben nicht mehr hip und auch kein In-Food mehr.
    15 14 Melden
    • MarGo 13.07.2015 14:06
      Highlight Wenn wir uns heute so ernähren würden, wie wir das vor "Jahrhunderten" gemacht haben, dann würde sich auch niemand darüber aufregen. Aber zu meinen, man könne so weitermachen wie heutzutage und ausser Acht lassen, dass die Welt es nicht mehr verkraftet, ist nun mal einfach selten blöd...
      3 2 Melden
  • Zeit_Genosse 01.11.2014 14:50
    Highlight Allesesser mit Genuss und Mass.
    21 1 Melden
  • Maya Eldorado 01.11.2014 13:37
    Highlight Was mir dazu einfällt: Die Ernährung als Religonsersatz!

    Was ich nicht esse: Fleisch von allen Tieren und Pilze. Dazu gehört auch tierisches Fett.

    Was ich esse: Alles andere, vor allem viel Gemüse und Früchte roh und gekocht. Als Beilage meist Getreide.
    10 18 Melden
  • Androider 01.11.2014 13:16
    Highlight Fleischfresser <3
    13 8 Melden
  • Darude Sandstorm 01.11.2014 11:24
    Highlight Ich mag Kühe weder zum essen, noch zum anschauen. Bin daher an der ersten Frage gescheitert. Deshalb höre ich jetzt Sandstorm von Darude.
    32 5 Melden
    • EvilBetty 13.07.2015 14:31
      Highlight Ein like für Sandstorm 😂
      2 0 Melden

Ausgenutzte Praktikanten – Bundesrat gibt Jugendlichen einen Korb

Firmen nutzen Praktikanten als billige Arbeitskräfte. Jetzt braucht es Massnahmen, fordern Politiker von links bis rechts. Nicht nötig, findet der Bundesrat.

Die Suche nach der ersten Festanstellung kann hart sein. Viele Unternehmen verlangen von den Bewerbern Berufserfahrung und wollen keine Neulinge. Und so bleibt auf dem Weg zum ersten richtigen Job häufig nur der Umweg über ein Praktikum, in dem man für den deutlich tieferen Lohn vielfach genau gleich chrampfen muss wie der festangestellte Mitarbeiter, der vis-à-vis sitzt.

Schluss mit dem Ausnützen von Praktikanten, fordern verschiedene Politiker – von links bis rechts. Doch der Bundesrat hat …

Artikel lesen