Thema Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Menu ist so dekadent und teuer, dass es nur bei watson und auf Bildern existiert

14.07.15, 15:23

Präsentiert von

Mal angenommen, Geld würde keine Rolle spielen: Was würdest du Schönes essen wollen? Wir empfehlen das folgende Menu. Bitte unbedingt auch die Getränke-Vorschläge berücksichtigen. 

Champagner

Krug Clos d’Ambonnay
CHF 2000 pro Flasche

bild via krug.com

Kaviar

Almas-Kaviar
CHF 25'000 pro Kilo

bild via houseofcaviarandfinefoods.com

Trüffel

Alba-Trüffel
CHF 3000 bis 9000 pro Kilo

bild via hotel-icastelli.com

Steak

Kobe-Beef
CHF 500 pro Kilo

bild via global.rakuten.com

Beilagen

Bonnotte-Kartoffeln
CHF 500 pro Kilo

bild: Wikimedia commons/BastienM

Matsutake-Pilz
CHF 2000 pro Kilo​

bild: wikimedia commons/Tomomarusan

Rotwein

Screaming Eagle Cabernet Sauvignon
ab CHF 4000 pro Flasche​

Flasche Screaming Eagle Wein, Oakville, Napa Co., Kalifornien, USA

bild via helvetia.com

Dessert

Yubari-King-Melone
CHF 15'000 pro Stück

bild: wikimedia commons/Captain76

Kaffee

Kopi Luwak
CHF 200 bis 1000 pro Kilo

bild: wikimedia commons/Wibowo Djatmiko

Digestif

Henri IV Dudognon Heritage Cognac
CHF 2'000'000 pro Flasche​

bild via uthtime.in

Vielfältige Rezepte

Die umfassende Rezeptdatenbank von Coop bietet Ihnen für jeden Geschmack und Anlass das passende Rezept. Sie können nach unterschiedlichen Kriterien Ihr Wunschgericht selektionieren. Einfach und treffsicher.

Jetzt mehr entdecken>>

 

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • welefant 14.07.2015 16:36
    Highlight dazu noch ein Schluck Rokko No Mizu-Wasser, kostet ja nur CHF 130.00 der Liter. #wehaveityes!
    12 0 Melden
  • Coffee2Go 14.07.2015 16:20
    Highlight Sehr interessant! Aber ich glaube wenn Geld keine Rolle spielt, dann würde ich trotzdem lieber ein normales saftiges Steak vom Grill mit Salat essen... njamnjam!!
    9 1 Melden
  • Resi 14.07.2015 16:05
    Highlight Der wahre Hit ist eben anders rum. Bio Rinds Zwerchfell (Skirt Steak) direkt vom Metzger für 5 Fr./Kg oder Bio Schweinebauch für ca. 20 Fr./Kg. Und Schweinebauch ist der richtige sh!t.

    SCHWEINEBAUCH!
    8 1 Melden
  • frankyfourfingers 14.07.2015 15:41
    Highlight aaaahh kobe und matsutake. ich wäre ein guter Japaner geowrden...
    3 1 Melden
  • Schreiberling 14.07.2015 15:34
    Highlight Kopi Luwak ist doch der Kaffee, der zuerst den Darmtrakt einer Katze, oder zumindest eines katzenähnlichen Tieres durchläuft. Lecker..
    Ansonsten klingt das nach einem ziemlich leckeren Menü. Auch wenn man den Kaviar noch irgendwie kombinieren könnte, vielleicht mit Balik Rauchlachs (ca. 500.- das Kilo) oder ähnlichem ;-)
    5 1 Melden
    • Für immer Bern 14.07.2015 16:11
      Highlight 2'000'000.00 für eine Flasche Cognac... Ich bin kein Kenner - wie um Himmels Willen kann solch ein Preis gerechtfertigt werden?!?
      5 0 Melden
    • Habicht 14.07.2015 17:24
      Highlight Sind wohl alles echte Diamanten, die die Flasche schmücken.
      3 0 Melden
    • goschi 14.07.2015 17:33
      Highlight @lukasschafroth:
      "Cognac Dudognon Héritage Henri IV ist ganz klar der teuerste Cognac der Welt, 100% Grande Champagne Cognac.
      Henri VI Dudognon Heritage Cognac

      Der Verschnitt enthält mehr als 100 Jahre alte cognacs, und die Flasche besteht aus 24-karätigem Gold, 6.500 Diamanten und Platin."
      http://de.cognac-expert.com/die-teuersten-cognacs-der-welt-luxus-hat-seinen-preis

      Sprich Marketing und "ich sauf den teuersten!"-Gehabe ;-)
      7 0 Melden

Mit dieser Studie wollen uns die Chinesen das Grillieren vermiesen – vielleicht zu Recht

Ob Bratwurst oder Plätzli: Trotz Warnungen vor Gesundheitsgefahren ist die Lust am Grillieren ungebrochen. Chinesische Forscher haben nun entdeckt, dass Rauchschwaden vom Grill buchstäblich unter die Haut gehen können. Denn bestimmte, im Grillrauch hochsteigende krebserregende Stoffe werden durch die Haut sogar noch intensiver aufgenommen als durchs Inhalieren.

Auch Kleidung schütze nicht komplett vor der Aufnahme bestimmter Schadstoffe – der sogenannten PAK – durch die Haut, schreiben …

Artikel lesen