Tier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eisbärenmutter Tonja im Tierpark Berlin kümmert sich um ihr wenige Tage altes Jungtier. Bild: EPA/TIERPARK BERLIN

Dem neugeborenen Berliner Baby-Eisbär geht es gut

09.12.17, 17:48

Der vor wenigen Tagen in Berlin geborene kleine Eisbär ist wohlauf. Mutter Tonja kümmere sich hervorragend um ihr Jungtier, teilte der Tierpark der Hauptstadt in einem kurzen «Update aus der Wurfhöhle» am Samstag mit.

Ein Dreivierteljahr nach dem plötzlichen Tod von Baby-Eisbär Fritz hatte Tonja am Donnerstag wieder Nachwuchs bekommen. Von den beiden Neugeborenen überlebte aber nur eines. Es ist etwa so gross wie ein Meerschweinchen, hat aber noch kein typisch flauschiges Fell. Das Bärchen hat auch noch keinen Namen.

Im November 2016 hatte Tonja erstmals Nachwuchs zur Welt gebracht: Zwillinge. Es waren für den Tierpark im Osten der Stadt die ersten neugeborenen Eisbären seit 22 Jahren gewesen. Entsprechend gross war die Begeisterung gewesen - fast zehn Jahre nach der Geburt des berühmten Eisbären Knut aus dem Zoo in West-Berlin.

Eines der beiden Kinder von Tonja war allerdings schon nach einigen Tagen gestorben. Das zweite - Fritz - erkrankte im Alter von vier Monaten überraschend und starb. Die genaue Todesursache ist bis jetzt nicht geklärt. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Vermisster Kater kehrt nach 10 Jahren schwer verletzt zu seiner Familie zurück

«Sein Verschwinden war ein traumatisches Erlebnis für uns», schreibt Jennifer Thompson auf GoFundMe. 2004 hatte Jennifer ein kleines Kätzchen in ihr Herz geschlossen. Sie taufte den kleinen Kater auf den Namen Pilot. «Sie war eine sehr spezielle Katze, welche meine Kinder liebte, gerne mit Wasser spielte und uns wie ein Hund überallhin folgte.»

Doch als Pilot drei Jahre alt war, geschah das Tragische: Der junge Kater verschwand. Die Familie war tief erschüttert, suchte Tag und Nacht nach ihrem …

Artikel lesen