Tier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Elefantenbaby Elefant Leipzig Zoo Operation

Das Elefantenbaby steht einen Tag nach der Operation wieder auf den Beinen. bild: Zoo Leipzig

Awww, es kann endlich stehen! Frisch geschlüpft musste dieses Elefantenbaby zur vierstündigen Operation antraben

Nur wenige Tage nach seiner Geburt musste ein kleiner Elefant in Leipzig operiert werden. Das Jungtier konnte weder laufen, noch trank es selbstständig Milch — es hatte sich ein Bein gebrochen.

Ein Artikel von

Spiegel Online

Das Elefanten-Baby im Zoo Leipzig hat seine Operation gut überstanden und ist stabil. Vier Stunden dauerte der Eingriff in der Tierklinik des Zoos am Freitag, wie der Zoo mitteilte. 



Ein Expertenteam des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung und der Freien Universität Berlin habe die Fraktur des rechten Oberschenkels gerichtet. 

Vierstündige Operation 

Elefantenbaby Elefant Leipzig Zoo Operation

Das Expertenteam während der Operation am Elefantenkalb.  Bild: Zoo Leipzig

Eine Prognose, ob die Operation erfolgreich gewesen sei, könne noch nicht abgegeben werden.

Erste, wacklige Schritte nach der Operation

Elefantenbaby Elefant Leipzig Zoo Operation

Das Jungtier wagt die ersten vorsichtigen Schritte nach der Operation. Der Bauchgurt dient zur Sicherheit.  Bild: Zoo Leipzig

Das Elefanten-Mädchen war am Mittwoch zur Welt gekommen. Wenige Stunden nach der Geburt wuchsen die Sorgen der Pfleger und Zootierärzte: Der kleine Elefant konnte weder laufen, noch trank er selbstständig Milch. 

Ein Versuch, ihm die Flasche zu geben, brachte kaum Erfolg. Am Donnerstag wurde dann der Beinbruch bei einer Röntgenuntersuchung diagnostiziert.

(sha/dpa)

Zoo Leipzig: Elefantenbaby übersteht vierstündige Operation

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wer auf diese optische Täuschung reinfällt, braucht eine Brille! Oder eine Katze!

Was ist auf diesem Bild zu sehen? Das Internet liebt bekanntlich optische Täuschungen und aktuell redet sich die Netzgemeinde über das Foto einer Katze die Köpfe heiss. Weil einige sagen: Das ist doch eine Krähe! 

Das Bild zeigt eine Katze, die den Fotografen von unten mit leicht geneigtem Kopf anschaut, wodurch ihr Ohr tatsächlich ein bisschen wie ein Krähenschnabel aussieht. Obwohl das einige Kommentarschreiber natürlich ganz anders sehen …(pbl/watson.de)

Artikel lesen
Link to Article