Tier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du findest, das Kätzchen wirkt irgendwie hungrig? Glaub uns, es sieht nicht nur so aus ...



Atif Saeed hat mehr Glück als Verstand: Während einer Safari verlässt der Fotograf sein Auto – wovon grundsätzlich in den meisten Nationalparks abgeraten wird. Für den perfekten Schnappschuss will der 38-jährige Pakistaner der imposanten Raubkatze aber so nah wie möglich kommen, was ihm durchaus gelingt.

Doch dann wird es gefährlich. Als er auf den Auslöser seiner Kamera drückt, ist Saeed gerade noch drei Meter von dem Löwen entfernt. Beim «Klick!» wird das Tier auf den Fotografen aufmerksam und stürzt sich auf ihn. In letzter Sekunde kann sich dieser in sein Auto retten.

«Als es passiert ist, musste ich lachen», so der Fotograf gegenüber Daily Mail. «Wenn ich jetzt aber an den Vorfall zurückdenke, glaube ich nicht, dass ich es noch einmal tun würde.» Trotz der etwas naiven Aktion erntet der Fotograf eine Menge Applaus im Internet: Seitdem er das Bild auf Facebook gepostet hat, wurde es mehr als 4000 Mal geteilt und weitere knapp 13'000 Mal geliked. (viw)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • droelfmalbumst 16.04.2015 12:27
    Highlight Highlight der war eher 30m vom löwen entfernt schön in seinem offroader... als ob er schneller im auto ist als der löwe in einholt mit 3m abstand... wenn ja sollte er es mal mit leichtatheltik probieren...

    bluuuuffer! aber das foto ist geil
  • 's all good, man! 16.04.2015 10:46
    Highlight Highlight Das Bild ist wirklich sehr geil!

    Wenn die Story stimmt, ist er einfach ein Riesenidiot. In den meisten Nationalparks ist das Aussteigen aus dem Auto nicht nur nicht empfohlen sondern schlicht verboten - aus gutem Grund, wie man sich vorstellen kann. Aber das isch doch eifach e Blöffer, der zum tollen Foto seine Geschichte noch etwas ausschmückt. Hoffe ich. Und sonst halt schade, dass ihn das Kätzchen nicht erwischt hat.
  • amade.ch 16.04.2015 08:08
    Highlight Highlight Man fährt also mit einem Auto in die Nähe eines Löwen, schleicht sich dann zu Fuss noch näher an ihn ran und dann wird der durch das Kameraklicken auf einen aufmerksam? Hm.
  • Maak 16.04.2015 01:00
    Highlight Highlight Ja klar, 3 Meter entfernt und dann schneller im Auto als der Löwe

So sollen Albatrosse in Zukunft den illegalen Fischfang stoppen

 

Der zukünftige Gegner der Piratenfischerei ist nicht ein Mensch, sondern ein Tier. Bis zum kommenden März sollen 150 Albatrosse mit einem Sender ausgestattet werden. Damit sollen sie die weitere Umgebung der Kerguelen und der Amsterdam- und Crozet-Inseln im Indischen Ozean überwachen. 

Der 70 Gramm leichte Sender ist in der Lage, Radargeräte von Schiffen aufzuspüren und deren Standort via Satellit an die Basis des Biologischen Forschungszentrums CEBC zu übermitteln. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel