Tier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Stier ist irgendwie anders – und genau das macht ihn so liebenswert

06.07.15, 10:35 08.07.15, 10:33

Fiete ist wahrlich ein Glückspilz. Kurz vor dem Weg in den Schlachthof rettet ihm die deutsche Tierschutzstiftung Hof Butenland das Leben. Der Stier darf nun auf grünen Wiesen die Sonne geniessen. Bei Streicheleinheiten entlocken die Retter dem glücklichen Fiete sogar Geräusche, welche man sonst eher von Katzen kennt – aber hör selbst: 

(syl)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reaktionen auf getöteten Eisbären: «Die Eisbären-Heimat ist kein verdammter Touristenort»

Kreuzfahrt-Passagiere zahlen Tausende Euro, um Eisbären zu beobachten. Auf einer Arktis-Reise hat ein Tier einen mitreisenden Eisbärenwächter attackiert und wurde getötet. Die Reaktionen sind heftig.

Ein Eisbär hat auf Spitzbergen ein deutsches Crewmitglied des Kreuzfahrtschiffes «Bremen» angegriffen. Das Tier habe den Eisbärenwächter am Kopf verletzt, teilte der Veranstalter Hapag-Lloyd Cruises mit. Der Mann sei ansprechbar und ausser Lebensgefahr. «Er bleibt aber zur Beobachtung im Krankenhaus in Tromsø», sagte Veranstaltersprecherin Negar Etminan am Sonntag in Hamburg. Das Schiff habe seine Reise am Samstagabend fortgesetzt.

Der Mann war nach Angaben von Hapag-Lloyd Cruises am Samstag mit …

Artikel lesen