USA

USA

Zwei Knaben und ein Mädchen an US-Schule durch Schüsse verletzt

13.12.14, 06:57

Polizisten sperren den Tatort ab. Bild: STEVE DIPAOLA/REUTERS

Vor einer US-Schule sind am Freitag unter noch ungeklärten Umständen drei Jugendliche durch Schüsse verletzt worden. Es bestehe aber keine Bedrohung mehr, teilte die Polizei von Portland im nordwestlichen Staat Oregon auf Twitter mit.

Die drei Verletzten, zwei Jungen und ein Mädchen, seien «bei Bewusstsein, sie atmen», hiess es. Sie seien von der Schule in ein Spital gebracht worden.

Die drei seien jeweils in die Brust getroffen worden, hätten aber noch zur Schule rennen können. Der Schütze sei flüchtig, sagte ein Sprecher der Feuerwehr der Nachrichtenagentur AFP. Das Schulgelände wurde abgeriegelt.

Die Schiesserei war die jüngste in einer ganzen Serie von Amokläufen an US-Schulen. Die Gewalt führt regelmässig zu Debatten über eine Verschärfung der laxen Waffengesetze in den USA. Bislang scheiterten alle Bemühungen, den Zugang zu Waffen tatsächlich zu erschweren. (sda/dpa/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Im Alter von 83 Jahren: Massenmörder Charles Manson ist tot  

Charles Manson ist tot: Der berüchtigte US-Mörder starb mit 83 Jahren. Dies berichtet die US-Website TMZ unter Bezug auf die Schwester von Sharon Tate, eines der Opfer Mansons. Debrah Tate sagt gegenüber TMZ, man habe sie aus dem Gefängnis angerufen und ihr mitgeteilt, dass Manson am Sonntagabend um 20.13 Uhr Ortszeit verstorben ist. 

Manson war letzte Woche ins Spital eingeliefert worden. Bereits im Januar musste er demnach wegen schwerer Darmblutungen im Spital behandelt werden.

1969 …

Artikel lesen