USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Den Verletzungen erlegen

Feuerwehrmann stirbt nach Ice Bucket Challenge 

22.09.14, 07:17 22.09.14, 14:31

youtube/wlky news louisville

Ein Feuerwehrmann ist an den Folgen einer schweren Verletzung gestorben, die er sich bei der Ice Bucket Challenge zugezogen hat. Der 41-jährige hatte am 21. August an der Universität Campbelsville in Kentucky gemeinsam mit einem Kollegen von der Leiter eines Löschfahrzeugs die Universitätskapelle mit Eiswasser überschüttet. Dabei kamen die beiden Feuerwehrleute einer Hochspannungsleitung zu nahe und erlitten einen Elektroschock. Der Kollege des verstorbenen Feuerwehrmannes konnte bereits am 15. September aus dem Krankenhaus entlassen werden.



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Puerto Rico – hier liessen US-Behörden Trinkwasser vergammeln, nur Donald Trump zweifelt

Diese Wasserflaschen hätten Leben retten können. Aber sie wurden vergessen oder, noch schlimmer, ignoriert. Aber jetzt will es niemand gewesen sein und zwei Seiten schieben sich gegenseitig die Schuld zu.

Puerto Rico, eine Gruppe malerischer Inseln in der Karibik und Aussengebiet der USA. Eigentlich ein Paradies. Wären da nicht die Tropenstürme, die die Gegend immer wieder heimsuchen. 2017 hatte der Wirbelsturm «Maria» Puerto Rico weitgehend zerstört. 3000 Menschen kamen in Puerto Rico ums …

Artikel lesen