USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Den Verletzungen erlegen

Feuerwehrmann stirbt nach Ice Bucket Challenge 

Play Icon

youtube/wlky news louisville

Ein Feuerwehrmann ist an den Folgen einer schweren Verletzung gestorben, die er sich bei der Ice Bucket Challenge zugezogen hat. Der 41-jährige hatte am 21. August an der Universität Campbelsville in Kentucky gemeinsam mit einem Kollegen von der Leiter eines Löschfahrzeugs die Universitätskapelle mit Eiswasser überschüttet. Dabei kamen die beiden Feuerwehrleute einer Hochspannungsleitung zu nahe und erlitten einen Elektroschock. Der Kollege des verstorbenen Feuerwehrmannes konnte bereits am 15. September aus dem Krankenhaus entlassen werden.



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump will Kim wieder die Hand schütteln – und zwar schon bald

Trotz mangelnden Fortschritten bei der atomaren Abrüstung in Nordkorea hat US-Präsident Donald Trump einen neuen Gipfel mit Machthaber Kim Jong Un Anfang nächsten Jahres in Aussicht gestellt.

Ein solches Treffen könne voraussichtlich im Januar oder Februar stattfinden, sagte Trump in der Nacht zu Sonntag auf dem Rückflug vom G20-Gipfel in Buenos Aires vor Journalisten. Ein Ort dafür sei noch nicht festgelegt worden. Drei Orte stünden zur Diskussion. Trump sagte mit Blick auf Kim: «Wir kommen …

Artikel lesen
Link to Article