USA

Die Arme streng verschränkt ... Bild: AP/The White House

Melania Trump hat jetzt ein offizielles Porträtfoto (und wir zeigen es)

04.04.17, 03:04 04.04.17, 07:10

Melania Trump, die First Lady der USA, hat nun ein offizielles Porträtfoto. Das Bild, das die US-Regierung am Montag in Washington herausgab, zeigt die 46-Jährige in ihrem neuen Wohnsitz, dem Weissen Haus.

Die First Lady hält sich allerdings die meiste Zeit gar nicht dort auf. Bisher wohnt sie weiterhin im Trump Tower in New York, wo sie und ihr zehnjähriger Sohn Barron neben dem Schutz des Secret Service auch jenen der Polizei und Feuerwehr geniessen.

Die Sicherheit der beiden kostet die Stadt nach Angaben von Polizeichef James O'Neill täglich bis zu 146'000 Dollar. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
24
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gummibär 04.04.2017 11:23
    Highlight Der 25 Karat Diamant-Klunker an der linken Hand dürfte so um die 3 bis 4 Millionen Dollar wert sein.
    Ein Zeichen für die Verbundenheit des Weissen Hauses mit den arbeitslosen Kohlegrubenarbeitern in West Virginia.
    Melania und die Mineure graben beide mehr oder weniger erfolgreich nach Kohle.
    11 1 Melden
    • Saraina 04.04.2017 17:14
      Highlight Guter Punkt!
      3 0 Melden
  • Thomas_v_Meier 04.04.2017 11:07
    Highlight out of focus :-)
    1 0 Melden
  • DerRaucher 04.04.2017 10:46
    Highlight Gab es schon mal eine First Lady die nach 2 Monaten immer noch nicht im weissen Haus wohnte?
    4 3 Melden
  • Sisiphos 04.04.2017 10:17
    Highlight Ich brauche weder ein Porträt Foto von Melania Trump, noch von der ganzen Trump Mischpoke. Ich bin selber hübsch! Ich würde mich über die Info 'Trump Impeached und eingesperrt' ausserordentlich freuen ;-))
    4 1 Melden
  • blueberry muffin 04.04.2017 10:16
    Highlight Ist die First Lady nicht Ivanka? Die ist sogar im weissen Haus :'D
    4 3 Melden
  • die 200 04.04.2017 10:12
    Highlight ... täglich bis zu 146'000 Dollar????? Und für wirklich schützenswertes wie die Umwelt ist dann kein Geld mehr da...
    18 1 Melden
  • Baccara 04.04.2017 09:15
    Highlight Jöss - Bild zeigt Photoshop. Und nix anderes. Grauslig!
    12 9 Melden
  • jevaja 04.04.2017 08:59
    Highlight Sie macht auf verführerische Katze. Was sie wohl damit beabsichtigt (oder ihr PR-Berater...)? Sehr seltsam!
    12 5 Melden
  • The oder ich 04.04.2017 08:55
    Highlight Offiziell hin oder her, in Erinnerung bleiben wird immer dieses hier.
    35 3 Melden
  • Dragonlord 04.04.2017 07:47
    Highlight Die kostet mehr als Obamacare! Das ist doch krank. Was für ein schlechtes Vorbild für die Gesellschaft. Und nebenan kann sich das Fussvolk keine gesundheitlche Grundversorgung leisten.
    Ein trauriges Beispiel dafür, wie unfair das Kapital verteilt wird.
    26 6 Melden
  • Sagitarius 04.04.2017 07:27
    Highlight Husch, husch! Jetzt aber zurück an die Arbeit!
    3 5 Melden
  • Gelöschter Benutzer 04.04.2017 07:25
    Highlight Ich würde ja gerne das originale, unbearbeitet Bild sehen. Wäre sicher ineresannter als dieses bis zur charakterlosigkeit vermatschte Bild.
    16 3 Melden
  • factfullness HQ1.27 (+0.03) 04.04.2017 07:19
    Highlight Ja. Es heisst "bis zu" aber 365 x "bis zu 146000$" = "bis zu 53 Mio.$"

    Aber das Geld hat man ja. Man zügelt es einfach vom UNFPA ab... http://www.watson.ch/International/USA/379257758-Washington-stoppt-Zahlungen-an-den-UNO-Bev%C3%B6lkerungsfonds

    10 3 Melden
  • Gähn on the rocks 04.04.2017 07:17
    Highlight rocky horror trump: er hat sie erschaffen, und bezahlt und sie gehört ihm.

    10 4 Melden
  • pamayer 04.04.2017 06:41
    Highlight Barbie lässt grüssen.
    49 21 Melden
  • E. Edward Grey 04.04.2017 06:36
    Highlight Der Sparkurs von Trumps Regierung zeigt ein erstes Resultat.
    53 12 Melden
  • Thinktank 04.04.2017 06:30
    Highlight Sie hatte den besseren Fotographen als die Juso
    69 36 Melden
  • züri123 04.04.2017 06:26
    Highlight Die sieht wie ein Alien aus
    70 21 Melden
  • lilie 04.04.2017 06:23
    Highlight Ich mag das Bild nicht. Viel zu viel Filter im Gesicht. Warum werden heute auch alle Gesichter zu Tode gefiltert? 🙈
    139 9 Melden
  • Max Havelaar 04.04.2017 05:38
    Highlight Dass sie die Mundwinkel überhaupt noch zu einem künstlichen Lächeln verziehen kann, ist bei so viel Botox ein wahres Wunder.
    80 18 Melden
    • Calvin WatsOff 04.04.2017 06:13
      Highlight das Wunder heisst Bildbearbeitung :D
      79 8 Melden
    • Max Havelaar 04.04.2017 06:26
      Highlight Naja, auch bei den Live-Bildern, die nicht bearbeitet sind, sieht man die unzähligen Schönheitsoperationen und Botox-Eingriffe sehr gut. Das Gesicht ist wie gelähmt.
      54 8 Melden
    • Zerpheros 04.04.2017 08:48
      Highlight Naa - da steht der Assistent hinten dran und zieht die Gesichtshaut straff ... boah, ist die totgephotoshoppt.
      7 2 Melden

Jared Kushner – der Absturz von «Mr. Perfect»

Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner zog mit beispielloser Macht ins Weisse Haus. Doch politisch ist er weitgehend gescheitert - und steht nun im Fokus der Russland-Ermittler.

Wer wissen will, wessen Stuhl im Weissen Haus wackelt, muss nur «Breitbart» lesen. Die Website des nationalkonservativen Polit-Agitators Steve Bannon, Ex-Chefideologe des US-Präsidenten, ist weiterhin ein gutes Barometer dafür, wer im West Wing «in» ist und wer «out».

Aktuellster Ungnade-Kandidat: Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner.

Kushner und seine Gattin, «first daughter» Ivanka Trump, sitzen als Top-Berater im Weissen Haus. Dies habe sich jedoch als «eine der …

Artikel lesen