USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Mittelfinger für Trump hat Konsequenzen – doch die Velofahrerin bereut nichts



Die Velofahrerin Juli Briskman erlangte letzte Woche innert kürzester Zeit grosse Bekanntheit. Die US-Amerikanerin wurde dabei fotografiert, wie sie dem vorbeirollenden Autokorso von Präsident Donald Trump den Mittelfinger zeigte – und wurde dafür im Netz von Tausenden gefeiert.

Ganz alle waren dann aber doch nicht glücklich über die Aktion der 50-Jährigen, unter anderem ihr Arbeitgeber. Gerade mal zwei Tage nachdem das Bild die Runde gemacht hatte, wurde Briskman gefeuert. 

Am Montag sei sie zur Arbeit gegangen und habe im Büro erzählt, was im Netz gerade passiere, erklärt Briskman der Huffington Post. Am Dienstag hätten ihre Vorgesetzten sie dann zu einem Meeting gebeten, wo sie die Trennung bekannt gegeben hätten. 

Briskman benutzte das Foto auf ihren persönlichen Social-Media-Profilen. Dies war dem Arbeitgeber offenbar zu «obszön». Die Frau aus Virginia arbeitete in der Kommunikationsabteilung einer Firma, die ihre Aufträge vom Staat erhält.

Bereuen tut die 50-Jährige ihre Aktion jedoch nicht wirklich. «Eigentlich geht es mir besser als je zuvor», sagt sie der Huffington Post. Sie sei wütend über die Situation in den USA, das sei endlich eine Möglichkeit gewesen, etwas zu sagen. 

«Er fuhr an mir vorbei und mein Blut begann zu kochen», so Briskman. In Puerto Rico habe nur ein Drittel der Bevölkerung Strom, ging es der zweifachen Mutter durch den Kopf, «und er ist wieder auf seinem Golfplatz». (cma)

Das könnte dich auch interessieren:

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Trumps Tweets verbrennen – es gibt jetzt einen Roboter dafür

Play Icon

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

Themen
21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dash72 06.11.2017 20:41
    Highlight Highlight Ehrlichkeit gegen Obrigkeit. Können wir sie als Schweizer sofort einbürgern.
  • Bazoo 06.11.2017 19:46
    Highlight Highlight Gefällt mir die Frau :-)
    Würde wohl genau so reagieren :p
  • Roaming212 06.11.2017 19:07
    Highlight Highlight Wow seid ihr alle erwachsen. Ist ja wie im Kindergarten. Charakter zeigt sich, wenn man jemanden respektiert, der Respekt eigentlich nicht verdient hat. Donald den Stinkefinger zeigen ist genau sein Niveau, interessant dass man es feiert wenn sich Leute darauf hinab lassen.
    • bingbangbong 06.11.2017 19:55
      Highlight Highlight Vielleicht versteht er es dann endlich?🤔😂 Ich hätte es auch getan und würde es immernoch tun... Respekt hat er meiner Meinung nach sicher nicht verdient.
  • roknroll 06.11.2017 18:23
    Highlight Highlight Mit dem Puerto Rico Statement hat sie vollkommen Recht und womöglich bald wieder einen Job bei einem Arbeitgeber, welcher dieselbe Meinung teilt.
  • Echo der Zeit 06.11.2017 18:15
    Highlight Highlight Kluge Frau, da kann es einem nur Gut gehen - dem Affen mal den Finger zeigen.
    Für so ne Tolle geste, würde ich mein Job auch Riskieren.
  • Booker 06.11.2017 18:05
    Highlight Highlight Hirnlose und peinliche Aktion auf Teenager Niveau. Die Dame hätte ich auch rausgeschmissen aus meiner Firma
    • meglo 06.11.2017 18:47
      Highlight Highlight Da kann sich ja jede glücklich schätzen, die nicht bei ihrer Firma arbeitet. Hirnlos kam mir die Dame nicht vor, in dieser Kategorie wäre ihr Kommentar eher auf dem Treppchen.
    • Redly 06.11.2017 19:15
      Highlight Highlight Du bist kein Fan der Meinungsäusserungs-Freiheit.
      Wäre in einer freihen Gesellschaft wichtig.
      Aber natürlich darfst du anderer Meinung sein...
    • seventhinkingsteps 06.11.2017 19:28
      Highlight Highlight Law & Order!
    Weitere Antworten anzeigen
  • N. Y. P. D. 06.11.2017 17:24
    Highlight Highlight Ist nicht so wahnsinnig geschickt, das Ganze auf der eigenen Facebook - Seite so offensiv in Szene zu setzen. Sie hätte doch einfach in Ruhe geniessen können. Vielleicht wäre dann nicht mal was passiert. Schade.
    Trotzdem : Der wichtigste🖕der letzten Jahre.
  • häfi der Spinat 06.11.2017 17:23
    Highlight Highlight Job verloren?

    "S, macht nüüt." Die eigene Social-Media Präsenz ist doch viiel wichtiger.

    Wenigstens mal einem Grossen den Stinkfinger gezeigt.

    Was nachher kommt?
    "Isch mir doch glich!"

    Manchmal sind Erwachsene eben noch kleine Kinder.
    • Sisiphos 06.11.2017 22:05
      Highlight Highlight Bud Spencer repräsentiert dich ausgesprochen schlecht - Tausche den doch gegen Blocher aus. Der passt besser zu dir
    • häfi der Spinat 07.11.2017 10:18
      Highlight Highlight Sisiphos
      Jemand wie du, hat von Tuten und Blasen ja bekanntlich auch keine Ahnung.
  • rauchzeichen 06.11.2017 17:04
    Highlight Highlight nun, als kommunikationsberaterin einer firma die von staatsaufträgen lebt, hätte sies wohl kommen sehen müssen. aber in dem moment wo der donnie mit seiner entourage an mir vorbeifahren würde, mein arm wäre wohl auch erhoben mit dem mittleren finger gen himmel an jeder seitenscheibe des konvois zu sehen. unüberlegt aber dafür ehrlich.
  • WalterWhiteDies 06.11.2017 16:53
    Highlight Highlight Hältst du den Finger oben, wird man dich loben..
    • Darth Unicorn #Häschtäg 06.11.2017 23:07
      Highlight Highlight :D kam mir das in Sinn dazu :D
      Play Icon
  • äti 06.11.2017 16:50
    Highlight Highlight Wer sowenig Rückgrat hat wie diese Bosse schadet dem Geschäft. Weg, ohne Abfindung.

Trump nimmt an Staatsbegräbnis für George H. W. Bush teil

George H. W. Bush war von 1989 bis 1993 Präsident der Vereinigten Staaten. Am Freitagabend ist er im Alter von 94 Jahren gestorben. Der amtierende US-Präsident will 

US-Präsident Donald Trump nimmt am Staatsbegräbnis für den verstorbenen Präsidenten George H. W. Bush teil. «Der Präsident wird Mittwoch, den 5. Dezember, zu einem Nationalen Trauertag bestimmen», teilte Trump-Sprecherin Sarah Sanders am Samstag mit.

Donald Trump und First Lady Melania Trump würden an der Trauerfeier in der Nationalen Kathedrale in Washington teilnehmen. Die staatlichen Trauerfeierlichkeiten sollen sich über mehrere Tage erstrecken.

Es gibt auch kritische Stimmen, wie die des …

Artikel lesen
Link to Article