USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Mehrere Beamte mit gezückten Waffen. bild: screenshot/youtube

Neuer Fall von Polizeigewalt in den USA

Obdachloser in Los Angeles von Beamten erschossen

An der US-Westküste ist es am Wochenende offenbar zu einem neuen Fall von Polizeigewalt gekommen. In Los Angeles wurde demnach ein Obdachloser von Polizisten erschossen. Bei Facebook tauchten am Sonntag Videoaufnahmen des Vorfalls auf, über den die Los Angeles Times und andere örtliche Medien berichteten.

Das Video zeigt eine Auseinandersetzung zwischen dem Obdachlosen und mehreren Beamten, die versuchen, den Mann zu überwältigen. Zudem ist eine Stimme zu hören, die «Waffe runter» schreit, bevor mehrere Schüsse fallen.

Die Polizei in Los Angeles wollte sich zunächst nicht zu dem Vorfall äussern, der sich in dem Viertel Skid Row ereignete. Dort leben viele Obdachlose.

Den Medienberichten zufolge eröffnete mindestens einer der Polizisten das Feuer. Der Obdachlose wurde ins Krankenhaus gebracht, dort aber für tot erklärt, wie die «Los Angeles Times» unter Berufung auf einen Polizeisprecher berichtete. (dsc/Agenturen)



Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pizza007Bond 02.03.2015 19:05
    Highlight Highlight Ich finds einfach nur traurig.
    Das ist reiner Rassismus.
  • andrin_1998 02.03.2015 15:01
    Highlight Highlight Auf was für einer Welt leben wir bloss......
  • elivi 02.03.2015 10:53
    Highlight Highlight shhi das video is krass, auch wenn der obdachlose sehr aggresive war würd ich doch glauben so viele polizisten können den festnehmen ohne das es soweit kommt. Und danach waren die klar überfordert. Haben die dem erschossenen noch handschellen angelegt? Haben die überhaupt gekuckt ob der noch lebt?
  • Sveitsi 02.03.2015 09:21
    Highlight Highlight Schreckliche Machtdemonstration ...
  • Señor Ding Dong 02.03.2015 09:11
    Highlight Highlight 5 Beamte, und die schaffen es nicht, zwei Obdachlose festzunehmen. Ich denke, bei der Kriminalitätsrate werden soviele Polizisten benötigt, dass die Ausbildung und Selektion etwas auf der Strecke bleiben. Tragisch.
  • Paul_Partisan 02.03.2015 09:06
    Highlight Highlight Weshalb haben die Polizisten eigentlich alle Schlagstöcke, Teaser, Pfefferspray etc. wenn sie dann trotzdem immer ihre Knarren benutzen?? Kann mir das bitte bitte jemand erklären?
    • Archjunior93 02.03.2015 10:10
      Highlight Highlight So wie ich das höre wird ein Taser eingesetzt, nachdem ein Polizist "get off my gun" oder ähnliches schreit. Dann hört man das Knistern des Tasers, danach schreit er wieder "drop the gun" und dann erst wird geschossen. Scheint als hätte sich der Obdachlose, trotz des Tasers, die Waffe des Officers nehmen wollen.
      Trotz allem ist es schrecklich
    • conszul 02.03.2015 13:02
      Highlight Highlight Wenn du von einem Taser Strom durch deinen Körper geschossen bekommst, verkrampfst du dich automatisch. Wie zur Hölle sollte er also eine Waffe, falls es eine gab, loslassen? Das ist gar nicht möglich. Der Rest ist einfach nur tragisch und zeigt pure Überforderung der Polizisten vor Ort.
    • Habicht 02.03.2015 18:07
      Highlight Highlight @Paul wie schon geschrieben wird der Teaser benutzt.
      Weiters wird in Amerika geschossen wenn die andere Person ebenfalls bewaffnet ist (hört man hier ziemlich deutlich mit "get off my gun" und "he has a gun". Ein weitere Unterschied ist, die Polizei in Amerika schiesst um zu töten und nicht um zu verletzen.
      @conszul warum nimmt der Obdachlose überhaupt die Waffe des Polizisten?
      Sein Kumpel macht dasselbe und versucht den Schlagstock abzugreifen.
      War sicher keine Glanzleistung der Polizei aber immer das USA-Cop gebashe ist mittlerweile echt kacke.
    Weitere Antworten anzeigen

Trump nimmt an Staatsbegräbnis für George H. W. Bush teil

George H. W. Bush war von 1989 bis 1993 Präsident der Vereinigten Staaten. Am Freitagabend ist er im Alter von 94 Jahren gestorben. Der amtierende US-Präsident will 

US-Präsident Donald Trump nimmt am Staatsbegräbnis für den verstorbenen Präsidenten George H. W. Bush teil. «Der Präsident wird Mittwoch, den 5. Dezember, zu einem Nationalen Trauertag bestimmen», teilte Trump-Sprecherin Sarah Sanders am Samstag mit.

Donald Trump und First Lady Melania Trump würden an der Trauerfeier in der Nationalen Kathedrale in Washington teilnehmen. Die staatlichen Trauerfeierlichkeiten sollen sich über mehrere Tage erstrecken.

Es gibt auch kritische Stimmen, wie die des …

Artikel lesen
Link to Article