USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Michelle Obama beim Tischtennis-Spielen während eines Schulbesuchs in China.  Bild: POOL/REUTERS

Amerika soll sich mehr bewegen und Michelle Obama zeigt, wie's geht – mit Mega-Hanteln und Medizinbällen

Couch-Potatoes bitte wegschauen: Um für mehr Bewegung zu werben, hat Michelle Obama ein Frühsport-Video bei Twitter gepostet. Und macht darin eine schrecklich gute Figur. 

20.05.15, 09:33 20.05.15, 10:02


Ein Artikel von

Seit Urzeiten singt Michelle Obama das Hohelied auf eine gute Ernährung und viel Bewegung. Auf ihrem Twitter-Account «The First Lady» hat sie jetzt ein Video gepostet, auf dem sie selbst ins Schwitzen gerät – und ihrem Gatten und der Welt zeigt, dass sie in Sachen Workout mindestens so fit ist wie er.

Brummende Beats und eine gehörige Portion Kraft: Unter dem Hashtag #Gimme Five (Fünf Wege, ein gesundes Leben zu führen) ist die Präsidentengattin zu sehen, wie sie Mega-Hanteln stemmt, Seil springt, Medizinbälle schwingt, kickboxt und bei all dem beachtliche Muskeln zur Schau stellt.

Die US-amerikanische First Lady Michelle Obama beim Flag-Football-Spielen. Mit ihrer «Let's Move»-Kampagne kämpft sie seit fünf Jahren gegen Übergewicht bei Kindern.  Bild: © Cheryl Gerber / Reuters/REUTERS

Erst vor kurzem hatte Michelle Obama anlässlich des fünfjährigen Jubiläums der Kampagne «Let's Move» in der NBC-«Tonight Show» von Jimmy Fallon den Shimmy Twist getanzt – sehr lässig. «Let's Move» kämpft gegen Übergewicht und Fehlernährung bei Kindern und will die Jüngsten zu mehr Bewegung und einem bewussten Umgang mit Medien animieren.

Der Shimmy Twist von Michelle Obama

YouTube/Ticket 2 Hollywood

Beim Durchsetzen ihrer pädagogischen Ziele ist sich die First Lady für nichts zu schade. Sie hat den «Platypus»-Walk mit Schulkindern getanzt, im Weissen Haus Gärten anlegen lassen – und sie nötigt Prominente wie etwa Ellen DeGeneres, sich mit ihr bei albernen Challenges im Tanzen oder Liegestützen-Machen zu messen.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Iran-Besuch: Ex-NATO-Chef Solana darf nicht in die USA reisen

Dem ehemaligen NATO-Generalsekretär Javier Solana ist wegen früherer Besuche im Iran die Einreise in die USA verwehrt worden. «Es ist eine etwas lächerliche Entscheidung», sagte Solana am Montag einem spanischen Fernsehsender.

Der Spanier hatte demnach ein Online-Formular für eine USA-Reise ausgefüllt und wurde abgelehnt. 2015 war er im Iran, um das inzwischen von den USA aufgekündigte Atomabkommen mitzuverhandeln.

«Die Leute müssen weiterhin in die schwierigsten Länder reisen und Verhandlungen …

Artikel lesen