USA

Staatsbesuch

Obama spricht mit saudischem König über Syrien und Iran 

28.03.14, 17:21

US-Präsident Barack Obama ist zu einem Besuch in Saudi-Arabien eingetroffen. Nach Angaben von Obamas stellvertretendem Sicherheitsberater Ben Rhodes stand bei einer Begegnung mit König Abdullah der Bürgerkrieg in Syrien als Thema auf der Tagesordnung.

Die Staatschefs wollten erörtern, wie die Opposition von Machthaber Baschar al-Assad unterstützt werden könne. Auch Meinungsunterschiede zu den Atomgesprächen mit dem Iran, zu Ägypten und zur Menschenrechtslage in Saudi-Arabien würden thematisiert. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«IS»-Kommandanten fliehen aus Millionenstadt Mossul – die Terrormiliz soll Geldprobleme haben

Vor der geplanten Rückeroberung der Stadt Mossul sind nach Erkenntnissen der irakischen Regierung viele Anführer der Terrormiliz «Islamischer Staat» («IS») aus der Metropole geflohen. Zahlreiche «IS»-Familien und Kommandanten hätten sich auf den Weg nach Syrien gemacht.

Manche versuchten sogar, heimlich in die autonome irakische Kurdenregion zu gelangen, sagte Verteidigungsminister Chaled al-Obeidi am Samstag in einem Interview des staatlichen Fernsehens. Dem Minister zufolge gibt es unter den …

Artikel lesen