USA

Der rassistische Polizist bei der Verkehrskontrolle. screenshot: youtube

Polizist zu Frau bei Verkehrskontrolle: «Keine Angst, wir töten nur Schwarze»

01.09.17, 15:35 01.09.17, 16:10

Der US-Polizist Greg Abbott ist über das Auto einer Frau gebeugt. Es ist eine Verkehrskontrolle, reine Routine. Trotzdem fürchtet sich die Frau vor dem Polizisten. Sie sagt, sie habe Angst nach dem Handy zu greifen, weil sie zu viele Videos von Polizisten gesehen habe. Abbott will sie beruhigen und sagt: «Aber Sie sind nicht schwarz. Wissen Sie nocht? Wir töten nur schwarze Leute.»

Eine Autokamera hatte die Szene, die sich im Juli 2016 im Bundesstaat Georgia ereignete, gefilmt. Jetzt ist das Video im örtlichen Fernsehen verbreitet worden. 

Rassistischer Polizist: «Wir töten nur Schwarze»

41s

Polizist bei Verkehrskontrolle: «Wir töten nur Schwarze»

Den Polizisten Abbott kostete dies nun den Job. Drei Jahrzehnte war er im Polizeidienst tätig. Als sein Vorgesetzter nach Auftauchen des Videos seine Entlassung ankündigte, kam ihm Abbott zuvor. Er teilte per E-Mail mit, dass er frühzeitig in den Ruhestand trete. 

Der Polizeichef sagte gegenüber amerikanischen Medien: «Es gibt kein Platz für diese Art von Äusserungen bei den Strafverfolgungsbehörden.» Es sei egal, in welchem Zusammenhang die Worte des Polizisten gefallen seien, die Äusserungen seien in jedem Fall «unentschuldbar und unangemessen». (ang/sar)

Proteste gegen Polizeigewalt in den USA

Das könnte dich auch interessieren:

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Bewaffnete greifen Hotel in Kabul an

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
62
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Confused Dingo #teamhansi #NeinZuNoBillag 01.09.2017 21:22
    Highlight Selbst wenns ein spass war und womöglich selbstironisch (eig. meine Art von Humor), war es unangebracht.
    Die Menschen sollten anfangen zu überlegen was sie sagen und zu wem sie es sagen. http:// s
    23 27 Melden
    • pachnota 02.09.2017 01:41
      Highlight Stimmt allerdings.
      In Zeiten wo es in vielen Autos eine Kamera hat
      4 1 Melden
  • Mia_san_mia 01.09.2017 20:37
    Highlight Der macht doch einfach einen Witz...
    34 27 Melden
    • rodolofo 01.09.2017 22:32
      Highlight Der "Witz" ist vor allem deshalb nicht lustig, weil er von einem weissen Mann mit Waffe gegenüber einer unbewaffneten Frau geäussert wird und Schwarze vor dieser von dem bewaffneten weissen Mann bedrohten Frau wie Dreck behandelt, was die Angst der unbewaffneten Frau nicht beruhigt, sondern steigert!
      Der Polizist ist also kein Spassvogel, sondern ein kranker Sadist, ohne jede Empathie-Fähigkeit!
      Die fristlose Entlassung ist die einzig richtige Konsequenz für ein derartiges Verhalten!
      4 6 Melden
  • Ruffy 01.09.2017 19:08
    Highlight Hahaha mein Geschmack von Humor - tiefschwarz 😁😁
    81 11 Melden
    • Echo der Zeit 01.09.2017 23:36
      Highlight Ein weiteres Beispiel vom Humor der Polizisten im Gelobten Land -
      4 0 Melden
    • Ruffy 02.09.2017 11:31
      Highlight Hahahaha nicht unbedingt humor aber allemal witzig 😂
      2 0 Melden
  • Gohts? 01.09.2017 18:42
    Highlight Unter aller Sau.

    Ein Polizist mit Humor.
    57 11 Melden
  • Natürlich 01.09.2017 18:25
    Highlight Warum seid ihr euch (fast) alle so sicher dass dieser Spruch bloss sarkastisch gemeint war?
    Verstehe ich nicht, finde die Aussage voll daneben.
    Bei Svp Leuten wird jede Aussage bezüglich Ausländern als Rassenhass uvm abgekanzelt.
    Und dass hier soll jetzt einfach ironisch gewesen sein?
    Selbst wenn es das war, ist es in meinen Augen trotzdem komplett daneben!
    43 61 Melden
    • Nausicaä 01.09.2017 19:19
      Highlight Ich für meinen Teil bin mir nicht zu 100% sicher, weil es das nicht geben kann.

      Für mich macht es Sinn, weil ich die gleiche Art schwarzen Humor habe...Aber eben, schwieriges Feld, vor allem in den US of A.
      28 6 Melden
  • Nausicaä 01.09.2017 17:53
    Highlight Scheint mir auch Sarkasmus zu sein.

    Ein Sinnbild für die Probleme der USA: Unglaubliche Strenge im Bezug auf Political Correctness, speziell Minderheiten gegenüber aber gleichzeitig überhaupt keinen effektiven Plan wie man das Problem, in diesem Fall die Polizeigewalt gegen Schwarze, angehen soll.
    40 6 Melden
  • Gelöschter Benutzer 01.09.2017 17:49
    Highlight Dass hier alle den Polizist in Schutz nehmen... was wenn er gesagt hätte: wir töten nur Juden? Oder Moslems?

    3 Jahrzehnte gedient. Und dann heisst es immer: Ja, er/sie hat viel Erfahrung, bla bla. Man kann auch 3 Jahrzehnte seine Sache schlecht gemacht haben.
    39 32 Melden
    • Arthur Sunil 01.09.2017 19:17
      Highlight Ja, und wenn die letzten Monate regelmässig Videos im Fernsehen gezeigt worden wären in denen bei Polizeieinsätzen Moslems oder Juden zu Schaden gekommen wären würde ich deinen Punkt auch verstehen. JLM! MLM!
      (Warnung für Leute mit verstimmtem Ironiedetektor: könnte Spuren von Sarkasmus enthalten)
      14 6 Melden
  • Bruno S. 88 01.09.2017 17:29
    Highlight «Aber Sie sind nicht Schweizerin. Wissen Sie nicht? Wir töten nur Leute aus der Schweiz.»
    ...Euer erster Gedanke wenn ihr sowas liest? Sarkasmus?
    Ich denke dass diejenigen die jetzt den Polizisten in Schutz nehmen, am lautesten Aufschreien würden, bei solch einer Aussage!
    30 51 Melden
    • Mia_san_mia 01.09.2017 20:38
      Highlight Nein das stimmt nicht.
      16 10 Melden
    • pachnota 02.09.2017 01:46
      Highlight Oder .....

      "Wir töten nur kleine Büsis."

      Hää... ? da würde euch das Lachen im Hals steckenbleiben!
      3 3 Melden
    • Trooper 02.09.2017 02:59
      Highlight Wenn er das gesagt hätte, wäre es auch kein Sarkasmus mehr.
      3 1 Melden
    • MichaelLi 02.09.2017 07:42
      Highlight der Unterschied ist, dass seine Aussage wirklich stimmt In der USA werden viel mehr Schwarze als Weisse Opfer von Polizeigewalt.
      3 5 Melden
  • chraebu 01.09.2017 17:09
    Highlight Wer das Video ganz schaut und echt denkt, dass er damit seine persönliche Meinung wiedergibt...

    Sarkasmus verstehen halt nicht alle.
    87 20 Melden
    • Charlie Runkle 01.09.2017 17:36
      Highlight Ganz klar Sarkasmus, aber das verstehen minderheiten halt nicht.....
      36 17 Melden
    • Saraina 01.09.2017 18:45
      Highlight Das Problem ist, dass so ein Spruch, wenn veröffentlicht durchaus Unruhen auslösen kann. In der momentanen Stimmung in den USA ist Sarkasmus in Bezug auf Rassenhass völlig unangebracht, und der Polizist ist ein Idiot, wenn ihm das nicht klar ist.
      27 19 Melden
    • Pana 01.09.2017 18:47
      Highlight Natürlich meint er es sarkastisch. Macht die Aussage aber nicht besser. Er steht nicht auf ner Stand-Up Bühne, sondern ist im Dienst.
      19 16 Melden
    • CasRas 01.09.2017 19:43
      Highlight http://i.imgur.com/JDrhfU5.jpg
      1 3 Melden
    • rodolofo 01.09.2017 20:08
      Highlight Solche "Witze" haben einen wahren Kern.
      Sie sollen die Leute an Zustände gewöhnen, in denen Schwarze wie Freiwild gejagt und abgeknallt werden können!
      Vergessen wir nicht, dass die Nazis anfangs auch Judenwitze gemacht haben, bevor sie sich an die systematische Vernichtung von Juden gemacht haben!
      Und dann gab es in Konzentrationslagern den Witz mit dem "Fallschirmspringer":
      Ein KZ-Häftling wurde von Nazi-Schergen von einem Felsen heruntergestossen und prallte auf dem Steinboden auf...
      Lustig, was?
      9 19 Melden
    • Pana 01.09.2017 22:38
      Highlight Jep, den Gedanken hatte ich auch. Der humorvolle Nazi, der sarkastisch meint: "Wieso so nervös, wir vergasen hier nur Juden." Nur weil er versucht witzig zu sein, macht es die Sache nicht besser.
      4 1 Melden
    • chraebu 01.09.2017 22:52
      Highlight @rodolofo

      Definition Sarkasmus: "Sarkasmus bezeichnet beißenden, bitteren Spott und Hohn, an gesellschaftlichen Gegebenheiten unterschiedlicher Art."

      Er kritisiert mit dem Spruch offensichtlich die Tatsache, dass sich Polizeigewalt oft tatsächlich gegen Schwarze richtet und verurteilt dies somit mit seiner sarkastischen Äusserung implizit.

      Aber wie gesagt, wenn man den Sarkasmus nicht erkennt, bekommt die Äusserung die wortwörtliche - und somit falsche - Bedeutung.
      0 3 Melden
    • chraebu 01.09.2017 22:57
      Highlight @Charlie: Minderheiten sind diejenigen die Sarkasmus meistens anwenden, weil sich oft nur so gesellschaftlich schlechte Gewohnheiten ertragen lassen.

      Offene und ernstgemeinte Diskussionen über den störenden Zustand funktionieren nur, wenn das Gegenüber bereit ist Zuzuhören. Somit leider oft keine Alternative zum Sarkasmus
      1 2 Melden
    • rodolofo 02.09.2017 10:30
      Highlight Dieser Polizist gehört aber nicht zur Minderheit, sondern zur vorherrschenden Mehrheit, die im Jahre 1 nach Trump versucht, die Sklavenhalter-gesellschaft zu rehabilitieren und wiedereinzuführen!
      Und darum ist dieser "Witz" genau gleich zu behandeln, wie der rechtsextreme Autofahrer, der in Charlottesville in eine friedlich demonstrierende Menschenmenge fuhr und ein Frau tötete:
      Mit der unerbittlichen Härte des Gesetzes, oder der Reste, die noch in den USA davon vorhanden sind!
      Vielleicht sagte ja dieser Rechtsextreme Fanatiker auch spassig: "Ups! Eigentlich wollte ich ja Schwarze töten..."
      4 3 Melden
  • chrisdea 01.09.2017 17:06
    Highlight 1) der Spruch ist vollkommen deplaziert, dass er wegen einer offensichtlich sarkastischen Äusserung seinen Job verliert und als Rassist tituliert wird, finde ich allerdings arg schizophren.
    2) was sollen denn die Amis sagen, wenn sie jetzt zB in Basel ins Trämmli steigen, und dort steht "Schwarzfahren verboten"...? Die müssen doch denken wir hätten noch nie von Rosa Parks gehört...!
    24 31 Melden
  • Mr. Winston 01.09.2017 17:05
    Highlight Haha! Ein Polizist mit schwarzem Humor...
    86 11 Melden
  • Arthur Sunil 01.09.2017 17:02
    Highlight Um Gottes Willen, wie hysterisch kann man reagieren? Der Polizist macht ganz klar einen zynischen Kommentar dazu, dass hauptsächlich Videos gezeigt werden wenn auf einen schwarzen Verdächtigen geschossen wurde.
    59 12 Melden
  • rodolofo 01.09.2017 16:40
    Highlight Der Wistle-Blower wird also bestraft.
    Dabei hat er nur ausgesprochen, was viele Insider wissen! Zugleich wollte er wohl witzig sein. Aber so richtig lustig war sein Spruch auch nicht, in Anbetracht der vielen bereits erschossenen Schwarzen.
    Mir stehen die Haare zu Berge, wenn ich mir überlege, was das heisst!
    Das heisst, dass die Polizei der USA sich in Richtung der Polizei eines Rassistischen Apartheid-Staates entwickelt!
    Und das bei einem Präsidenten, der über Neonazis und Weisse "Herrenmenschen" nichts Anderes zu sagen weiss, als dass es unter ihnen sehr viele, sehr feine Leute gebe...
    25 42 Melden
  • Gelöschter Benutzer 01.09.2017 16:35
    Highlight Sarkasmus?

    Wow, die Sitten- und Meinungspolizei ist wahrlich effizient ... und wie viel besser die Welt dadurch geworden ist, wow!! Alle so in Frieden miteinander.
    37 23 Melden
  • pamayer 01.09.2017 16:28
    Highlight EIN rassistischer Polizeibeamter in den USA. Uiuiui. Schlimm.


    Will gar nicht wissen wie viele es wirklich sind
    19 44 Melden
    • Raembe 01.09.2017 17:03
      Highlight Das war doch eindeutig Sarkasmus....
      49 10 Melden
    • Echo der Zeit 01.09.2017 17:25
      Highlight @Raembe - Hab auch mal zu einem Polizisten ein Sarkastischen Spruch gemacht - die Folgen waren sehr unangenehm - und im vergleich zu dem Spruch des Us Cops Harmlos.
      13 7 Melden
    • Raembe 01.09.2017 18:44
      Highlight Kommt immer auf die Situation und die beteiligten Personen an. Vor ein paar Jahren hätte die Frau noch gelacht. Aber seit den Morden an Schwarzen und den Artikeln darüber, scheint es sogar keinen Platz mehr für Humor zu haben.
      8 8 Melden
    • rodolofo 01.09.2017 18:46
      Highlight Na und?
      Ich habe noch nie einen Polizeibeamten erlebt, der bei einer Polizeikontrolle Humor zeigte und Spass verstand!
      Und jetzt sollen die plötzlich lustig sein können?
      Wer's glaubt, wird ein Nazi...
      9 15 Melden
    • Raembe 02.09.2017 02:14
      Highlight Ich schon oftmals, vlt wohnst Du im falschen Kanton, der falschen Stadt oder Du verhälst dich absolut falsch. Klar gibts bei der Polizei auch Arschlöcher, aber die sind eher selten.
      0 1 Melden
    • rodolofo 02.09.2017 09:56
      Highlight @ Raembe
      Vielleicht ist es ja so, dass ich den Polizistenhumor einfach nicht verstehe!
      "Sie sind da gerade in einer Fahrverbots-Zone Velo gefahren!"
      Oder: "Nach 11 Uhr sind auf dem Frisch-Markt alle Markttransaktionen zu unterlassen!"
      Hahahaa!
      Zum Brüllen komisch!
      (Denn das kann doch nicht WIRKLICH so gemeint sein, oder?)
      2 0 Melden
    • Raembe 02.09.2017 13:06
      Highlight Nur weil Du Fehler machst, ist der Polizist nicht gleich der Idiot nur weil er sein Job macht.

      Kam oft schon in eine Routinekontrolle oder hatte schon beruflich mit der Polizei zu tun. Meistens ganz nette Typen und anständig.
      0 2 Melden
    • rodolofo 02.09.2017 14:24
      Highlight Ich sage ja nicht, dass Polizisten keine netten Menschen sein können, oder dass sie einer nutzlosen Arbeit nachgehen!
      Aber Polizei-Arbeit und Humor beissen einander gegenseitig!
      Das Eine schliesst das Andere aus und umgekehrt!
      Als ich mal beim Marktpolizisten heraus gekitzelt hatte, dass er meist eine Toleranz von einer Viertelstunde gewähre und dann eine Passantin, die das zufällig mithörte, entzückt ausrief: "Ah, dann kann man also bis viertel nach elf einkaufen!" war's mit der humorigen Lockerheit beim Polizisten sofort wieder vorbei:
      "Das habe ich so nicht gesagt!" stellte er streng klar.
      1 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 01.09.2017 16:25
    Highlight Naja, vieleicht hat er drei Jahrzehnte wirklich gut gedient, hat sich echt Mühe gegeben wertneutral alle gleich zu behandeln und war gekränkt weil in den Medien ein generalverdacht gegen US-Polizisten geschürt wird, dann noch die Aussage das die Frau Angst habe...

    Da kann man schon genervt reagieren und mit unangebrachtem zynischem Sarkasmus antworten....

    Ihn als Rassist zu bezeichnen ist etwas voreillig. Rassisten pflegen bei so Aussagen eher weniger von schwarzen zu sprechen... auch die ganze Satzstellung hört sich eher nach trotzigem getue....
    64 6 Melden
    • Nuka Cola 01.09.2017 18:29
      Highlight voll deiner Meinung, ich mein in seiner stimme hört man doch klar, dass es zynischer, leicht morbider Sarkasmus war, und kein Rassismus.

      Aber Hauptsache dieser hier sollte gefeiert werden, während die vielen Todesschützen ohnr Konsequenzen üben Job weiter machen können...
      13 2 Melden
    • Nuka Cola 01.09.2017 21:23
      Highlight da sollte denn gefeuert und nicht gefeiert stehen... SwiftKey ist ja schon praktisch, aber das nervt etwas...
      1 0 Melden
  • phreko 01.09.2017 16:23
    Highlight Was wenn es bloss sarkastische Kritik am eigenen Corps ist?
    57 3 Melden
    • Nuka Cola 01.09.2017 22:10
      Highlight Nicht erwünscht, wäre ja ein Eingeständnis des allgemeinen Polizeiverhalten...
      1 0 Melden
  • John Smith (2) 01.09.2017 16:23
    Highlight Ich kenne den Polizisten nicht und weiss deshalb nichts über seine Einstellung. Aber aus diesem Video abzuleiten, er sei Rassist, ist einfach nur hysterisch. Ob der Witz angemessen war oder nicht, sei dahingestellt, aber mir graut vor einer Welt, in der kein Platz mehr für ironische Bemerkungen ist.
    63 8 Melden
  • Mr. Raclette 01.09.2017 16:21
    Highlight Wenn das ein britischer Polizist, mit typisch britisch schwarzem Humor gesagt hätte, wäre das alles nur halb so wild gewesen. Aber eben in Amerika zur Zeit äusserst unangebracht.
    33 6 Melden
  • Ökonometriker 01.09.2017 16:12
    Highlight Der Polizeichef sollte auch gleich gehen. Wenn die Mitarbeiter derart Angst haben dass sie bereits kündigen weil ihnen, eventuell noch im übermüdeten Zustand, ein dummer Spruch über die Lippen gerutscht ist, ist das Arbeitsklima katastrophal.
    34 8 Melden
  • äti 01.09.2017 16:10
    Highlight Ja gut, bei allem Verständnis: aber vielleicht war es ironisch gemeint.
    27 4 Melden
  • Lord_Mort 01.09.2017 16:02
    Highlight Immerhin war der Mann transparent, was seinen Job angeht.
    24 2 Melden
  • Zwingli 01.09.2017 15:57
    Highlight Jaja in drei Jahrzehnten fällt dem Polizeichef nicht auf, dass der Herr ein Rassistisches Arschloch ist.
    11 50 Melden
    • Raembe 01.09.2017 17:04
      Highlight Der Spruch ist ganz klar sarkastisch gemeint.....
      35 8 Melden
  • Schnuderbueb 01.09.2017 15:53
    Highlight Trump wird ihn wohl dankend die Hand schütteln für seine Worte, begnadigen und lonend einen Orden umhängen.
    12 31 Melden
    • Raembe 01.09.2017 17:05
      Highlight Sieht mir sehr nach Sarkasmus aus der Spruch.
      26 6 Melden
  • ahaok 01.09.2017 15:43
    Highlight Ist die Aussage des Polizisten nicht ironisch gemeint?
    38 3 Melden
    • rodolofo 01.09.2017 20:13
      Highlight Polizisten sind während der Arbeit grundsätzlich NIE lustig!
      Warum sollte dieser Polizist also einen Spass machen?
      3 9 Melden
  • Azrag 01.09.2017 15:38
    Highlight Das heisst ja noch lange nicht, dass er rassistisch ist. Vielleicht hat er nur Sinn für schwarzen Humor.
    38 4 Melden

Ganz in Schwarz: So protestieren die Stars bei den Golden Globes gegen Übergriffe

Der rote Teppich ganz in Schwarz: Zur Verleihung der Golden Globes sind in Beverly Hills die meisten Prominenten in schwarzer Kleidung gekommen – als Zeichen gegen Ungleichbehandlung und Machtmissbrauch in Hollywood. Hier sind zu sehen (v.l.): Reese Witherspoon, Eva Longoria, Salma Hayek und Ashley Judd.

Auslöser der Proteste war der Skandal um den US-Produzenten Harvey Weinstein. Dutzende Frauen werfen ihm vor, sie sexuell belästigt zu haben, einige beschuldigen ihn auch der Vergewaltigung. In …

Artikel lesen