USA

Schwarzer Videobomber erschrickt und amüsiert weisse TV-Reporterin fast zu Tode

31.07.15, 08:51 31.07.15, 10:18

TV-Reporterin Wend Burch berichtet für KTLA aus Los Angeles und über die Chancen der Stadt, die Olympischen Spiele 2024 auszurichten. Dann schleicht sich in bester Videobomb-Manier ein schwarzer Mitbürger ins Bild – Burch erschrickt zuerst heftig, sagt beinahe das S-Wort und erleidet schliesslich einen Lachanfall. Der Kamermann findet's überhaupt nicht lustig: «Was soll das Mann, wir arbeiten hier!» Auf Reddit legt das Video gerade eine steile Karriere hin.

Erinnert ein bisschen an die berühmte Begegnung einer koreanischen Seniorin mit einem Schwarzen:

(kri)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zetomir 31.07.2015 17:14
    Highlight ... und dann gibt es natürlich noch diesen Gentleman:
    3 0 Melden
  • Tscheggsch? 31.07.2015 14:29
    Highlight Zum Glück war's "nur" 'ne Sprecherin... Hätte er das mit einem Cop getan wäre er bestimmt über den Haufen geschossen worden... #Blacklifematters
    8 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 31.07.2015 10:37
    Highlight Was seit ihr doch für armseelige Rassisten: Schwarzer Mann, weisse Frau! Wen interessiert die Hautfarbe?? Sie! Dann sind sie vielleicht vom 3K, oder was! Armseelig! Oder wollen sie damit zeigen, dass schwarze Männer sich anschleichen? Übrigens auch weisse Männer schleichen sich an.
    8 21 Melden
    • The Destiny 31.07.2015 12:46
      Highlight Den Kommentar hättest du dir sparen können.
      6 3 Melden
    • amade.ch 31.07.2015 14:05
      Highlight Seid bitte mit D schreiben. Tut ein bisschen weh so.
      5 1 Melden
    • Thanatos 31.07.2015 16:28
      Highlight @amade.CH und armselig bitte nur mit einem e ^^
      0 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 01.08.2015 10:34
      Highlight @amad+ Than: Ich weiss. Das hat bei der Autokorrektur angezeigt.:) Interessant aber ist, dass es Leute gibt, welche Nebensächlichkeiten kommentieren!
      0 1 Melden

«Die Zeit ist um»: Oprah Winfreys Rede an den Golden Globes geht uns alle an

US-Star Oprah Winfrey hat bei der Verleihung der Golden Globes  eine kämpferische Rede zu Frauen- und Bürgerrechten gehalten. Mit Blick auf die #MeToo-Debatte sagte sie: Für Mädchen und Frauen breche eine neue Zeit an.

Oprah Winfrey ist bei der Verleihung der Golden Globes als erste schwarze Frau für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden – und hat eine bewegende Ansprache zu Frauen- und Bürgerrechten gehalten. «Zu lang wurden Frauen nicht angehört oder ihnen wurde nicht geglaubt, wenn sie den Mut hatten, gegen die Macht von Männern aufzubegehren. Aber deren Zeit ist um!», rief sie den Stars im Publikum mit Blick auf die aktuelle #MeToo-Debatte zu.

In ihrer Rede dankte Winfrey all den Frauen, die jahrelanges …

Artikel lesen