USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Party eskaliert: Ein Toter und neun Verletzte bei Schiesserei in Detroit

21.06.15, 06:40 21.06.15, 09:27


Bei einer Schiesserei auf einer Party in Detroit im US-Bundesstaat Michigan ist am Samstag Medienberichten zufolge ein Mensch getötet worden. Weitere neun Personen seien verletzt worden, einer von ihnen schwer, berichteten Medien unter Berufung auf die Polizei.

Nach dem Schützen wurde demnach gefahndet. Den Angaben zufolge ging die Polizei davon aus, dass der Angreifer einen bestimmten Gast der Party im Visier hatte. An dem Fest nahmen demnach auch mehrere Kinder teil, von denen aber keines zu Schaden gekommen sei. Unter den Verletzten seien drei Frauen, hiess es.

Am Mittwoch waren in den USA bei einem Angriff, der dem 21-jährigen Weissen Dylann Roof vorgeworfen wird, in einer Kirche in Charleston im Bundesstaat South Carolina neun schwarze Gläubige getötet worden. Die Tat löste eine neue Debatte über die Waffengesetzgebung im Land aus. (sda/afp)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Emirates: Quarantäne aufgehoben – obwohl Krankheitsursache unbekannt ist

Ein aus Dubai kommendes Emirates-Flugzeug ist wegen kranker Passagiere am New Yorker Flughafen zeitweise unter Quarantäne gestellt worden. Die 521 Menschen an Bord wurden nach der Ankunft zunächst wegen eines allfälligen Grippe-Ausbruchs untersucht.

Dies teilte Eric Phillips, Sprecher von Bürgermeister Bill de Blasio, am Mittwoch (Ortszeit) auf Twitter mit. 19 Personen hätten sich wirklich als krank herausgestellt, 10 davon, darunter 7 Crewmitglieder, wurden in ein Spital gebracht.

Alle anderen …

Artikel lesen