USA

Flugzeugunglück

80-Jährige stirbt bei Flugzeugabsturz vor Einkaufszentrum

31.07.14, 11:19 31.07.14, 15:13
An aviation safety inspector looks inside the cockpit of a small airplane after it crashed in a shopping center parking lot Wednesday afternoon, July 30, 2014, in San Diego. One woman was killed and another seriously injured, a fire spokesman said. (AP Photo/UT San Diego, Hayne Palmour IV) NO SALES  MANDATORY CREDIT  TV OUT  MAGS OUT

Das Wrack auf dem Parkplatz. Bild: AP/UT San Diego

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs auf einem Parkplatz in San Diego ist eine 80-jährige Passagierin ums Leben gekommen. Die 52-jährige Pilotin wurde bei dem Unglück am Mittwochabend vor einem Einkaufszentrum im Norden der kalifornischen Stadt schwer verletzt.

Dies berichteten US-Medien. Die Pilotin wollte das Kleinflugzeug in der Nähe des Einkaufszentrums landen und stürzte aus bislang ungeklärter Ursache auf dem Parkplatz ab. Ausser den beiden Frauen befand sich niemand in der einmotorigen Maschine vom Typ Mooney M20L.

Mehrere Passanten eilten zu dem brennenden Wrack, um den Frauen zu helfen. Die Insassen wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo die 80-Jährige an Verbrennungen starb.

Nach Angaben eines Polizeibeamten hat das Flugzeug beim Absturz das Dach des Gebäudes gestreift und sei mit einem Lichtmasten kollidiert. Am Boden wurde niemand verletzt. (aeg/sda/dpa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das ist der Mann, der Trumps Twitter-Konto abgestellt hat

Der Deutsche Bahtiyar Duysak hat Anfang November den Twitter-Account von Trump Minuten deaktiviert. Jetzt äussert er sich erstmals in einem Interview. 

Ganze 11 Minuten war der Twitter-Account von US-Donald Trump am 2. November offline, weil ihm ein Twitter-Angestellter den Stecker gezogen hatte. Das Internet feierte den damals noch unbekannten Mitarbeiter als Helden, der den Nobelpreis verdient habe. 

Jetzt ist bekannt, wer dem US-Präsidenten seinen Twitter-Account deaktiviert hatte. In einem Interview mit TechCrunch outet sich Bahtiyar Duysak, ein Deutscher mit türkischen Wurzeln, als Trump-Blocker.

Aber wie konnte Duysak dem mächtigsten …

Artikel lesen